Ich habe für einen Bekannten sein Fahrzeug auf meinen Namen versichert..Er bezahlt nicht

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Da hast Du Dich aber dicke reingeritten. Zum Abmelden brauchst du den Brief und den Schein und die Autokennzeichen. Du siehst, da kommt was auf Dich zu.

Wenn Du die erste Rate der Versicherung nicht zahlst, dann bekommst Du eine Strafanzeige wegen des Betriebs eines Fahrzeuges ohne Haftpflichtversicherung. Zahle diesen ersten Beitrag ganz unbedingt, es interessiert den Richter nicht die Bohne, dass du die Versicherung für jemanden anderen aufgenommen hast.

Ich empfehle Dir dringend einen Anwalt zu konsultieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sie kündigen den Vertrag wegen Wagniswegfall und unterrichten von dieser Kündigung die Zulassungsbehörde.

Dann wird der Wagen still gelegt und Sie sind aus der Haftung.

Ich gehe davon aus, dass Sie als Sicherheit sich nicht den Kfz-Brief haben geben lassen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Menuett
02.07.2014, 16:07

Für einen Wagniswegfall muß das Auto verkauft werden.

Das funzt so nicht.

0

Nicht besonders viel außer deinem Bekannten auf die Pelle zu rücken und zum nächsten möglichen Termin die Versicherung zu kündigen. Für die Versicherung bist du als Vertragspartner der Beitragsschuldner, und eine KFZ-Versicherung läuft ein Jahr. Und da ein Sonderkündigungsrecht nicht vorliegt - Pech gehabt. Und was draus gelernt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Auto bei der Zulassungsstelle sofort abmelden.(Hoffentlich hast Du die Zulassungsbescheinigung Teil I) Dann geht von dort eine Meldung zur Versicherung und Du bekommst den zuviel gezahlten Vers.-Betrag zurück ! Danach darf das Auto natürlich nicht mehr gefahren werden ! Behalte das Auto als Pfand.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Versicherung hat einen Vertrag mit dir.

Also: KÜNDIGE DEN VERTRAG!

Wichtig ist,dass du solange er nicht zahlt,in Vorleistung trittst und weiterhin die Beiträge aus eigener Tasche bezahlst,denn sonst gibt es Probleme mit der Versicherung und die hast dann du.

Dann kündigst du den Vertrag und sein Fahrzeug ist dann unversichert.Als Rache solltest du ihm das nicht sagen,und warten,bis er deswegen die Probleme bekommt.Du bist ja dann fein raus,selber Schuld,wenn er sowas tut.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von emily2001
07.03.2014, 13:51

Ja, außerdem haftet er für alle Schäden, die sein "Freund" verursachen könnte, und wenn der Versicherungsschutz nicht greift, weil nicht bezahlt wurde, kann es für hottiwell irre teuer werden !!!

Könnte natürlich eine TROLLFRAGE sein ! 1ste Frage und so was ....

2
Kommentar von Menuett
02.07.2014, 16:09

Man kann den Vertrag aber nicht kündigen ohne dass das Auto still gelegt wurde.

0

Sie kündigen, die Zahlung einfach einstellen, dann erlischt sein Versicherungsschutz!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von emily2001
07.03.2014, 13:47

So einfach geht das nicht ! Der Versicherungsnehmer muß kündigen, sonst haftet er für etwaige Schäden, und das kann verheerend sein !!!!

Also: sofort die Versicherung kündigen, aber er kommt nicht drumherum den ersten Beitrag zu zahlen (sonst wird es für ihn noch schlimmer, wenn der "Freund" in der Zwischenzeit einen Unfall "baut" !

Emmy

2

Setze ihm eine Frist , mit der Androhung der Kündigung der Versicherung,

dann wird er schon reagieren.

VG pw

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Drohe mit Kündigung der Versicherung...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Versicherung kündigen. Dann fährt er ohne rum., Das ist nicht erlaubt,

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?