Ich habe für den Beruf zur Industriekauffrau, Personaldienstleistungskauffrau und zur Kauffrau im Gesundheitswesen Vorstellungsgespräche. Welcher ist am besten?

2 Antworten

Person km wurde mich allein deshalb nicht reizen, weil ich von den Firmen nichts halte.

Industrie km bei grosser Firma dürfte gut bezahlt sein.

Reizen wurde mich persönlich Gesundheitswesen km am meisten, weil einerseits km und andererseits doch noch bissl mehr 'fuer den Menschen' 

Wie wäre es einfach den Job zu machen der dir am meistenn Spaß macht ? Das ist nämlich um einiges wichtiger und hat mehr Wert wie 200 mehr oder weniger im Monat. =)

kauffrau im Gesundheitswesen guter beruf?

Hallo :D

Ich überlege grad ob ich eine Ausbildung als Kauffrau im Gesundheitswesen machen soll. Ich habe im Juli meine Mittlere Reife. Weiß jemand ob es ein Beruf mit Zukunft ist und ob man nach der Ausbildung gut verdient?

bedanke mich schon im voraus ;))

...zur Frage

Referat als Kauffrau im Gesundheitswesen informationen

Hallo da ich ein referat als kauffrau im gesundheitswesen halten muss wollt ich fragen was ihr alles so zu diesem thema wisst..

was man z.B in diesem beruf macht wie lang die ausbildung dauert etc.

Danke

...zur Frage

Ich bitte um ernste Hilfe über meine Zukunft (langer Text) aber ich brauch jemand der mit hilft weil ich nicht weiter weis?

Ich bin wie erwähnt 19 werde 20 arbeite als Aushilfe beim Bäcker .. Ich hab mein Hauptschulabschluss gemacht (2,9) danach wollte ich werkral machen aber habe abgebrochen da ich eine Ausbildung gefunden habe und dort angefangen habe aber da habe ich ebenfalls abgebrochen da ich familiärische Probleme hatte .. Ich hab mich entschieden in kosmetik Bereichen zu arbeiten habe 4 Seminare absolviert und bestanden doch für Selbstständigkeit bin ich noch sehr unerfahren und aus finanziellen Gründen wird es kritisch ... Eine Freundin meint ich soll es doch noch mal mit der Schule versuchen werkral oder 2 jährige Hauptsache einen besseren Abschluss ich habe Angst da ich seit 2 Jahren nicht mehr in der Schule war es nicht zu schaffen ich weis nicht was ich machen soll mein Traum Beruf war es Polizistin zu werden aber dafür braucht man ebenfalls ein mitteren Abschluss, allgemein wissen, und englisch Kenntnisse das ganze fehlt mir alles ich glaub nicht das ich das schaffen werden dort rein zu kommen .. Ich weis einfach nicht was richtig und falsch wäre ich habe Angst wieder Schule zu machen aber es wieder nicht zu schaffen und alles umsonst war bzw mein 1-2 Jahre wieder umsonst zu verschwenden mit der Schule ich gib schnell auf weil ich denk ich schaff das nicht könnt ihr mir helfen ? Meine Freundin meint ich bin nicht blöd wenn ich mich nur anstrengen würde würde das mit Polizei klappen ich geh von 0-10% von 3% aus das es klappen würden .. In Englisch war ich eine Nite immer wenn es um vorlesen Gang wurde ich ausgelacht ich weis nicht ob ich doch werkral machen soll das geht nur 1 Jahr aber da sitzen 14-15 jährige in einer Klasse das ist voll peinlich auf einer Berufsschule werde ich 100% blos gestellt und vllt eine Ausbildubg suchen ? Aber als was mit Hauptschule .... :-((

...zur Frage

Heutzutage noch Lehrer werden?

Hallo, meine Lieben :)

Dieses Jahr beende ich mein Abitur und wollte danach Lehramt auf gymnasialer Oberstufe studieren. Ich habe keinerlei Berühungsängste, mag es, Wissen zu übermitteln und ich stehe auch gerne vor anderen. Da viele mir auch gesagt haben, dass ich Dinge gut erklären kann, dachte ich, der Lehrberuf wäre keine schlechte Wahl, da er zudem recht sicher ist. Dachte ich. Jetzt lese ich aber häufiger, dass es immer schwerer wird, eine Stelle zu finden. Ich lebe in Hamburg und würde hier auch gerne unterrichten. Es macht einen denn schon recht bange zu hören, dass man wahrscheinlich in seinem Beruf keine Einstellung finden wird. Ist die Situation gerade für Referendare heutzutage so schlimm, was die Findung einer Stelle angeht?

Zudem würde es mich interessieren, ob ich mir den Beruf nicht doch zu leicht vorstelle. Natürlich weiß ich, dass der ein oder andere schwierige Schüler dabei sein kann, aber kann es denn wirklich so schlimm sein? Gerade, weil ich immer wieder höre, dass die Jugendlichen schlimmer und schlimmer werden... Auch den Arbeitsaufwand stelle ich mir eigentlich jetzt so vor, wie derzeit in der Vorbereitung des Abiturs, d.h Dinge vorzubereiten, vorzustellen und ggf nachzubereiten.

Vielleicht ist ja jemand unter euch Lehrer, der mir das näher erklären kann. Leider bin ich derzeit nicht in der Schule, wo ich die Möglichkeit habe, einen Lehrer persönlich zu befragen.

Vielen Lieben Dank im Vorraus!

...zur Frage

Kauffrau im Gesundheitswesen/Vorstellungsgespräch

Ich habe mich bei der TK beworben , für den Beruf 'Kauffrau im Gesundheitswesen' Was antworte ich wenn ich im Vorstellungsgespräch sitze und sie mich fragen, warum genau im Bereich 'Gesundheitswesen' ? Ich weiß nicht wie ich es beschreiben oder definieren soll.?

...zur Frage

Zukunftsangst? Was soll ich machen?

Hallo. Ich stelle mir im Moment eine ziemlich wichtige Frage über mein Leben zum Thema Arbeit. Ich bin 21 Jahre alt und im 2. Lehrjahr einer Ausbildung zum Verwaltungsfachangestelltem. An sich macht mir der Beruf spaß, allerdings weiß ich nicht ob es auch der Beruf ist den ich mein Leben lang ausführen möchte. Ich habe einiges gelesen zum Thema „freie Wirtschaft vs. öffentlicher Dienst“ und die freie Wirtschaft überzeugt mit letztendlich mehr. Sofern ich das richtig verstanden habe, hat man in der freien Wirtschaft viel bessere Möglichkeiten um Geld zu verdienen. Ich hab einfach Angst das ich später mal eine Frau und vielleicht 2 Kinder durchbekommen muss und will nicht bei jeder Gelegenheit auf das Geld gücken müssen. Ein Beruf der mir wahrscheinlich viel Spaß machen würde wäre Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung oder Systemintegration. Ich liebe es mit dem PC zu arbeiten wäre allerdings ein Quereinsteiger da ich mich privat nie damit beschäftigt habe. Viele Unternehmen setzten das aber glaube ich voraus. Ich habe Angst das ich den Anforderungen einfach nicht gewachsen bin. Auch denke ich, dass ich mit 23 Jahren schon zu alt bin um nochmal eine Ausbildung anzufangen. Ich weiß einfach nicht wie ich mich verhalten soll. Einen Bürojob in einem privaten Unternehmen mit einer VfA Ausbildung zu finden soll ja auch sehr schwierig sein da meine Ausbildung sich so sehr auf den öffentlichen Dienst fixiert. Ich hoffe ich habe damals nicht eine Entscheidung getroffen die ich jetzt für immer bereuen muss. Vielleicht sollte ich ein Praktikum für den Fachinformatiker Beruf machen nach der Ausbildung? Vielleicht könnt ihr mir meine Ängste nehmen oder mir sagen wie ihr euch verhalten hättet.

MfG

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?