Ich habe Formular für einen MasterCard shufafrei ausgefüllt und dachte ich dass so man das vertrag bekommt, jetzt bekomme ich Mahnungen wegen Ausgabengebühr?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Das sind meist Trickbetrüger, die für Nichts Geld haben wollen. Ich würde denen schreiben "Werte Abzocker. Ich habe mich zwischenzeitlich informiert. Sie haben mir gegenüber nie eine Leistung erbracht. Ich weise ihre Forderung daher zurück. Im Übrigen will ich die Leistung auch nicht mehr. Briefe von Anwälten oder Inkassobüros werden mich nicht beeindrucken. Ich untersage im Übrigen die Weitergabe meiner Daten an Auskunfteien. Ich lege es ausdrücklich auf eine gerichtliche Klärung an."

Nach ein paar weiteren Bettelbriefen (die man ignorieren kann) ist dann irgendwann Ruhe.

Wichtig sind nur Briefe von Gerichten (beispielsweise ein gerichtlicher Mahnbescheid).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von alihammoud11
06.04.2016, 09:01

Dann zeitfristen und Bedrohung mit inkasso verfahren oder gerichtsamt sind nur Mist, bezahlt man nicht und Punkt ?
Weil wie ich im internet gelesen habe stand dass wenn sie die Ausgabengebühren in der vorseite oder Hauptseite von der Webseite nicht erwähnen dann ist das vertrag ungültig.
Und ich wollte die überhaupt nicht bestellen, dachte ich dass man so das vertrag bekommt und unterschreibt, so wie üblich

0
Kommentar von alihammoud11
06.04.2016, 13:03

Vielen dank, das war sehr hilfreich

0

Was möchtest Du wissen?