Ich habe extremes Fernweh - Was tun?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Hey, ich kann dich sehr gut verstehen. Vor einiger Zeit habe ich eine ähnliche Frage gestellt aber natürlich auch keine wirklich befriedigende Antwort bekommen. Ich kann dir nur ein kleines bisschen aus meinen Erfahrungen zusammentragen.

  1. Bereite die Weltreise vor. Lenk dich mit den Planungen ab und mach dir Notizen wo du hinwillst etc.

  2. Lies Erfahrungsberichte. Ich hab welche auf umdiewelt.de abboniert und verfolge manche Reisenden schon seit einigen Monaten und bin sozusagen live dabei.

  3. Gucke dir Videos und Filme an. Zum Beispiel same same but different etc. oder "departures" (Serie auf youtube)

  4. Hol dir google earth und klicke wahllos irgendwo hin und zoome rein, ganz nah und guck dir fotos an. das ist spannend wenn man irgendwo in der Wüste rumfährt und nach Fotos sucht.

  5. Fahre am Wochenende irgendwo hin. Du sagst Geld ist nicht so das Problem. Nach London kann man schnell mal fliegen oder nach Paris oder Rom und lenkt etwas ab.

  6. Lies Bücher über ferne Länder. Von 7 Jahre in Tibet bis Kiwi Paradise oder irgendwelche Romane im australischen Outback - es gibt tausende davon.

  7. konzentrier dich drauf, dass du wenigstens ein Ziel hast - die Weltreise. Glaub mir, nach einiger Zeit reisen kommt man auch gerne wieder nach hause zurück. Nachdem ich in Neuseeland und Australien war fand ich Deutschland auch irgendwie hübsch. Die gelben Rapsfelder und die Dörfchen dazwischen. Man muss nur erstmal wegkommen um das zu schätzen was direkt vor der Haustür ist.

Ich wünsche dir viel Glück und Spaß :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Ljopko
22.03.2012, 20:07

Hey,

Danke für deine guten Ratschläge, das mit Google Earth habe ich schon mal irgendwo gelesen (guter Tipp)

Grüsse

0

Ich mache so ziemlich das selbe durch, ich möchte unbedingt nach Irland. Ich halte es kaum aus wenn ich etwas darüber lese oder Bilder sehen. Ich mache es etwas anders als du und zwar werde ich noch in der Woche von meinem Abschluss losfahren. Ich plane ein Jahr dort zu verbringen, als au Pair. Ich schreibe auch meine Abschlussarbeit darüber. Das ist einen tolle Möglichkeit mehr über mein Traumland zu erfahren. Mein Tipp an dich, lese viel darüber, beschäftige dich damit, bereite dich optimal vor und geniese die Vorfreude, auch wenn es dir schwer fällt. Vll hast du jemanden der mit dir darüber redet, ist bei mir nicht so, somit kannst du die Zeit überbrücken. Oder geh in Foren oder Chats. Viel glück und eine tolle Zeit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Ljopko
22.03.2012, 20:08

Danke für die Antwort, ich werde mir auf jeden Fall ein paar Bücher über diese Länder besorgen, welche mich interessieren.

Ich wünsche dir noch eine ganz tolle Zeit in Irland und ich hoffe für dich das es so wird wie du es dir vorgestellt hast :)

0

Eine solche reise mußt du sorgfältig planen. Du benötigst Informationen und geld. Damit es dir aber auch gelingt, anbei eine kleine geschichte zur Planung.

DIE GROSSE SACHE „Ich werde mit dem Fahrrad rund um die Welt fah¬ren!" Das war seine große Idee! Nicht nur eine momen¬tane Flause! Nein, er arbeitete wochen-, monate-, ja jahrelang an diesem großen Plan. Wie oft hatte er die Liste jener Dinge aufgestellt, die er für diese abenteu¬erliche Reise benötigen würde. Immer wieder neu. Kritisch durchdacht, ergänzt und manches war wieder, als doch nicht dringend erforderlich, von der Liste gestrichen. Das Fahrrad durfte nicht zu stark belastet werden. Allein für die richtige Wahl des Zeltes — es musste groß genug und doch möglichst leicht sein — studierte er viele Prospekte. Immer wieder führte er Ermittlungen, welche Jah¬reszeit zum Start die beste wäre. Natürlich sollte es nach Osten gehen. Immer nach Osten, bis er wieder zu Hause wäre. Nach Osten, weil er dann gleich die längste Landstrecke zurück zu legen hatte. Ja, es waren auch noch zwei Meere zu überqueren. Das ließ sich nicht auf Entfernung planen. Da müsste er sich in den entsprechenden Häfen orientieren. Herauskriegen, ob irgendein Seelenverkäufer ihn anheuern würde ... Die Strecke wusste er schon auswendig. Das Kartenmaterial häufte sich. An der Wand hing eine große Karte, eine Weltkarte, auf der er mit bunten Nadeln die Monatsetappen markiert hatte. Schon die Wochenetappen wären auf der Karte zu eng gewesen, um sie genau zu bezeichnen. Sein Ta¬gespensum hatte er mit 30 Kilometer anschei¬nend sehr niedrig angesetzt. Er musste aber mit Widrigkeiten, Reifenpannen, Unwetter, Ruheta¬gen, Grenzproblemen rechnen. In manchen dieser Gebiete waren inzwischen Aufruhr und Krieg gewesen. In einigen noch und in diesem oder jenem könnte so etwas gesche¬hen. Was für ein großer Plan! Sein Plan! Auf ihn war er vor genau 50 Jahren gekommen. Er war fest davon überzeugt, dass er realisieren wür¬de, was er sich als 23-jähriger ausgedacht hatte. Auch jetzt noch, auf der Intensivstation.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da ich einmal von der Tatsache ausgehe, dass du in deiner Ausbildung noch nicht so viel verdienst, um richtig ferne Länder zu besuchen, wie sieht es denn mit Reisebeschreibungen als Buch oder auf DVD aus.

Ist nicht dasselbe, ich weiß, aber vorläufig halte ich das für eine gute Idee. Es gibt z.B. viele Naturfilme im Imax-Kino.

Außerdem will so eine Weltreise gut vorbereitet sein, ich spreche da aus Erfahrung. Eine Vorbereitungszeit von 1,5 - 2 Jahren ist nicht unrealistisch. Und sich mit dem Thema Weltreise zu beschäftigen lenkt auch schon ab, oder?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von janfred1401
22.03.2012, 09:20

und Bücher über fremde Länder lesen während der "Wartezeit". Mein Tip: James A. Michener.

0

Hasse nicht jeden Tag, den Du noch warten musst, sondern freue Dich, daß es jeden Tag wieder einer weniger ist. Sonst wird die Zeit wirklich laaaaang. Gehe das ganze etwas positiver an - oder versuch's zumindest.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Fernweh lässt sich doch ganz gut stillen, wenn man z.B. in die Berge geht und den weiten Blick ausnutzen kann. Ich nehme an, Berge hast du vor der Haustür :-)

Ansonsten helfen vielleicht auch Bücher die du in der Fantasie nachleben kannst.

On The Road z.B., oder Into the Wild oder der Gleichen.

Noch ein Sprüchlein, dass vielleicht dein Denken ein bißchen polt, oder dich nur mehr aggresiv macht :)

Warum in die Ferne schweifen? Sieh, das Gute liegt so nah!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

du weißt aber, daß du zum Reisen auch Geld brauchst. Durch die Welt reisen wollen Viele. Aber man muß Arbeiten, um sich das auch leisten zu können. Das schränkt die Zeit schon ein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

geh arbeiiten um das Weltreise Geld anzusammeln,da vergeht die Zeit und steigere dich doch nicht in etwas rein,wo nichts ist,du machst ja die Reise!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Ljopko
22.03.2012, 09:11

Ich habe vielleicht vergessen zu sagen, das Geld kein Problem ist, ich habe mittlerweile schon 2000 aus meinem Lohn gespart und das in einem halben Jahr. Ich rechne so mit 15k + wenn ich mit der Ausbildung fertig bin und das ist nur aus meinem Lohn

0

Mach deine Ausbildung, leg dir etwas Kohle beiseite und box dich danach mit Work&Travel durch, bis es dich wieder in die Heimat zieht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?