Ich habe extreme Probleme beim lernen. Habt ihr paar methoden?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Du solltest dir angewöhnen regeläßig , also jeden Tag, etwas zu lernen, so dass dein Gehin in einen Rhythmus kommt. So trainierst du auch das Gedächnis.

Generell beim Lernen ist zu erst die Atmosphäre wichtig:

dein Arbeitsplatz muss aufgeräumt sein, damit du dich selbst nicht ablenkst; Handy und andere elektronischen Geräte sollen weg von deinem Arbeitsplatz bleiben; habe da Fenster etwas göffnet, so kommt immer frische Luft in dein Zimmer rein; Trinke viel; Lerne nicht mehr als 2 Stunden am Stück, sonst überforderst du dich selsbt; Belohne dich nach dem lernen! aber nicht mit Handy oder Fernsehen, sodern vielleicht mit einem Stück Schokolade: das motoviert und Glückshormone werden ausgeschüttet; Dinge, die du nicht verstehst, oder gut kannst, schreibst du am besten auf einen Art Spickzettel, den du dir immer wieder anschaust;

Du solltest auf jeden Fall keine Musik beim Lernen hören, das irritiert. Wenn dir aber beim Lernen komplett andere Themen durch den kopf gehen, schreibe ein paar Stichworte auf einen Zettel über die Dinge, an die du gerade denkst und leg ihn weg. Nach dem lernen kannst du ihn dir wieder anschauen und daran anknüpfen

Hoffentlich konnte ich dir helfen :D

MFG EmoGrudge

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

such dir einen ruhigen Platz, an dem du dich konzentrieren kannst. Schreib dir immer das wichtigste noch einmal extra auf und lerne es nicht von deinem Schulaufschrieb. Am Besten nimmst du dir deine Lieblings Süßigkeiten zur Seite und isst ab und zu etwas davon. Wenn du dir unsicher bist, ob du den Stoff wirklich kannst, frag jemand, der dich abfragt. Und ganz wichtig: mach immer wieder eine Pause zwischendurch.

So mach ich es zumindest

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich lerne am besten wenn ich es mir laut vorlese und anschließend in eigenen Worten wiederhole (also Satz für Satz) meine Freundin läuft während dem Lernen auf und ab es ist ganz unterschiedlich

Lern immer nur max. 30min am Stück mach danach eine Pause und trink viel Wasser

Viel erfolg

Lg sisi

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zuerst nimm einen Ort, den du gut kennst z.B. deine Wohnung. Dann such dir Punkte die du dir gut merken kannst (Bett, Schreibtisch etc.).

Dann musst du den Lernstoff mit diesen Punkten verbinden. Wenn du dir zum Beispiel merken musst, dass sich Gegenstände bei Erwärmung ausdehnen, stell dir vor, dass dein Schreibtisch rot glüht und grösser wird.

Die Methode heißt auch Loci-Methode

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo!
Ich habe einige Tipps für dich, die mir in meinen Schuljahren sehr geholfen haben. Es kommt immer drauf an, was du lernen möchtest.

Vokabeln:

Versuche es einmal mit der App "Quizlet". Du kannst dort deine Vokabeln eintippen und Sie spielerisch lernen.
Außerdem empfehle ich dir Karteikarten wärmstens.

Für Arbeiten:

Schreibst du Gerne Geschichten? Dann verfasse doch eine Kurzgeschichte zu "Die kleine Bakterie", "Die Bildung der Kontinente aus Sicht einer Mücke" oder "Warum sich das Wasseratom einsam fühlte"...
Solange du alle Informationen hineinpackst, sind deiner Fantasie keine Grenzen gesetzt?

Ich habe mir mit "Windows Movie Maker" auch immer Lernfilme zusammengeschnitten und mir diese ein paar Mal angeschaut.

Du kannst dir auch PowerPoints machen und sie deiner Zimmerpflanze vortragen.

Verbinde einfach dein Hobby mit der Schule.

Und vor allem: Lerne nicht auf den letzten Drücker! Damit stopfst du dein Gehirn nur voll. Um wirklich alles gut zu behalten solltest du es nach der Schule gleich alles noch einmal durchlesen. Das kann man übrigens auch prima in der Bahn machen.

Ich hoffe, Ich konnte ein wenig helfen...
Grüße, Cassie

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Handy aus, dann lässt man sich nicht ablenken... Und nicht erst am letzten Tag anfangen ganz viel zu lernen, sondern 1 bis 2 Wochen früher anfangen und jeden Tag 15 min lernen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt verschiedene Lerntypen.

1. Leise lesen. Fliestexte immerwieder durcglesen

2. Laut vorlesen. Durch lesen und hören lernen.

3. Nur hören. Am besten mit Sprachmemos. Einfach Text aufsprechen und immerwieder anhören.

4. Aufschreiben. Wer's schreibt, dem bleibt's.

5. Durch Schaubilder,  also veranschaulichen.

6. (Die beste meiner Meinung nach fürs Langzeitgedächtnis) Kartrikarten schreiben. Nicht nur für Vokabeln, auch hikfreich mit Frage - Antwort.

Finde heraus, wir du am besten lernst. Der Lerntyp kann sich über mehrere Jarhe auch verändern.

Noch ein Tipp am Rande: Im Unterricht aufpassen und gut mitarbeiten, hilft die Themen besser zu verstehen und dann besteht das "Lernen" nur noch aus Wiederholen. 

Viel Spaß

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein kleinen Abschnitt mehrmals lesen im Kopf nochmal durchgehen. Ich lerne immer kleine Teile wenn ich was auswendig lerne anstatt alles auf einmal.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?