Ich habe einen riesigen Fehler gemacht:((( Was ist zu tun?!

...komplette Frage anzeigen

14 Antworten

Welcher Fehler ? Ok, Du hast einmal Drogen genommen und tust es hoffentlich nie wieder. Wahrscheinlich warst Du neugierig, wie auch immer. Es ist Dein Leben und hoffentlich übernimmst Du auch die Veranwortung dafür und für Deine Gesundheit. Dann hast Du es Deinem besten Freund erzählt, ok, alles was danach kam ist doch nicht Dein Fehler. Also diesen Absatz "Dann hat er gesagt er liebt mich noch immer und dass das nichts zwischen uns ändert" finde ich nun etwas sehr dramatisiert. In erster Linie solltest Du bei so einer Sache wie Drogenkonsum mal an Dich selbst denken. Viel Glück

Naja das wollte ich jetzt nicht alles in die Frage reinschreiben, aber das war nicht nur einmal. Sondern länger. Und auch ich hätte beinahe eine Überdosis erwischt. Und davor hat er mich schonmal so zusammengeschissen als ich H geschnupft hatte, aber da war er zum Glück so dicht dass er sich am nächsten Morgen an nichts mehr erinnern konnte. Puuh-.- Wie auch immer: Das mit uns beiden ist ein bisschen komplizierter, weil er auch eine lange Zeit an der Nadel gehangen hat, was natürlich bis jetzt Spuren hinterlässt.

Er hat ANgst dass ich mich so kaputtmache wie seine Schwester. Und wir beide wissen, dass ich sehr gefährdet bin was das angeht, weil ich, lange bevor wir uns kannten, ca. mit 13, auch schon mal längerfristig was genommen hatte und auch gedealt.

Oh Gott wenn ich hier das alles so hinschreibe hört sich das an als seien wir kriminelle schwerst Drogenabhängige, dabei gehen wir beide in die 11. Klasse:'D

0

Wo ist der Fehler? Du warst zu deinem besten Freund ehrlich! Und ehrlichkeit ist auch in einer Freundschaft ein muss, gerade mal wenn man die besten Freunde sind.

Rede mit ihm ausführlich verspreche ihn das du sowas auch nie wieder machst, nicht nur verpsrechen sondern auch daran halten und dann geht ihr mal einen gemeinsam trinken und quatscht euch aus.

Kopf hoch - es ist zwar schon kalr das es dir Leid tut das du ihm kummerbereitet hast - aber du warst ehrlich! Das ist wichtig in einer Freundschaft! Entschuldige dich auch bei ihm und erwähne das du ihm kein Kummerbereiten wolltest sonder ndich mal ehrlich darüber auslassen wolltest.

Schließlich wusstest ud das mit der Schwester nicht - und du hast esi hm ja auch nicht mit iener bösen Absicht gesagt. Wie erwähnt geht mal wieder gemeinsam einen Trinken =)

Nicht jeder hat den Mut sowas seinem besten Freund zu erzählen - es gibt sogar welche die Verschweigen sowas und lügen sich dann an - am ende ist es dann richtig böse wenn die Wahrheit ans Licht kommt!

Wahnsinn, was hier wieder alles von sich gegeben wird..

Zuersteinmal ist Ecstasy (beziehungsweise MDMA) eine der harmlosesten Drogen überhaupt. Selbst Nicotin ist schädlicher und gefährlicher für den Körper, vom Alkohol will ich erst gar nicht zu reden anfangen. An einer Wirkstoffüberdosis kann man übrigens nicht sterben, in seltenen Fällen kommt es zum Tod durch Dehydrierung, weil der Konsument nicht genug Flüssigkeit zu sich genommen, über die Schweissabsonderung aber gleichzeitig viel verloren hat.

Viel zu tun ist in deiner Situation nicht - du hast in meinen Augen nichts Falsches gemacht. Niemals würde ich vergangene Taten bereuen, schliesslich kannst du nichts ungeschehen machen. Lebe mit den Konsequenzen deines Schaffens, sei ehrlich zu den Menschen die du liebst, dann wissen sie, woran sie bei dir sind und du wirst wissen, wie gut deine Freunde sind.

Es ist hervorragend, dass dein Freund sich Sorgen um dich macht, aber im Endeffekt musst du dein Leben so leben, wie du es möchtest. Sei dies nun mit oder ohne Ecstasy.

Es war gut, dass du es ihm erzählt hast!! Hut ab vor deiner Ehrlichkeit und deinem Mut!!!

Sprich mit deinem Freund und versprich ihm, es NIE WIEDER zu tun!!! Dass du alles von Herzen bereust und es wirklich nie nie wieder tun wirst!!!!!

Dann braucht er sich keine Sorgen mehr zu machen - und alles kommt wieder ins Lot!

Nein, du bist weder dumm noch musst du dich mies fühlen, denn du warst ehrlich - und vor allem wirst du solch einen Quatsch nie wieder tun (Extasy nehmen). Du hast aus der ganzen Sache gelernt, das ist die Hauptsache!!! Somit sieh auch bitte das Positive an der ganzen Geschichte!

Dies war eine Schlüsselstelle in Deinem Leben!

Eine wichtige positive Schlüsselstelle !!!!!!!

Es war kein Fehler!

Durch Deine Offenheit ist eine gute Kraft in Dein Leben gekommen. Wenn Du es nicht gesagt hättest, so würdest Duz vielleicht heimlich weitermachen mit dem Zeug, und ALLES verlieren.

Noch kann Dir Dein Freund vertrauen! Wenn Du ihm versprochen hast, das nicht mehr zu tun, dann halte nun Dein Versprechen für IMMER!

Du hast keine Ahnung wovon du redest, also hör auf Ratschläge zu verteilen.

0
@Polyester

Ich war noch nie drogenabhängig, sorry. Kenne auch das Milieu und die ganzen Sorgen drum rum nicht wirklich. Ich kann mir nur zart vorstellen, wie schwer es wohl ist, das zu verarbeiten und hinter sich zu lassen. Ich kann mir aber vorstellen, dass man es zu zweit und mit der Kraft der Liebe schaffen kann. Und auch, wenn man bereits einen geliebten Menschen an diese Sch.... verloren hat. Vielleicht ist das immer noch zuwenig, um genug Kraft gegen den eigenen Körper aufzubringen. Der Wille muss oder kann nur in einem selbst wachsen, das Körperliche/Medizinische kann dann ein Arzt mittragen.

Ich galube ausserdem kaum, dass es ihr besser geht, dass sie es alleine schafft, wenn sie ihren Freund auch noch verliert.

Ja, ist vielleicht naiv, blabla, ...

0

Ich will mal wissen, wie viele Schreiber dieser klugen Antworten hier Alkohol trinken...

"Scheißdrogen", "Dreckspillen" :DStand das in der BILD oder was?MDMA ist in richtiger Handhabung ein wunderschönes Halluzinogen ohne großartig schädlich zu sein. Nicht so schädlich wie ALKOHOL! Viel trinken, dann dehydriert man auch nicht.

ist das nun dein allerallerbester freund oder jemand der dich liebt?Wolltest du dich bisschen wichtig machen?Sag ihm die wahrheit.

Nun, es ist jetzt so, du hast diese Scheisspillen genommen und lernst hoffentlich daraus, nie mehr.

Du warst ehrlich, hast es ihm gesagt, das ehrt dich.

Rückgängig machen kannst es eh nicht, du hast getan was du musstest. Also, nach vorne schauen

ihm ist das mit seiner schwester hochgekommen...

du hast die richtigen schlüsse gezogen, gut so

Konntest ja nicht wissen. Aber Drogen nehmen is immer Scheiße. Versuch einfach nicht drüber zu reden. So vergisst er es warscheinlich irgendwann.

Man müsste 50 Ecstasypillen nehmen, damit die Dosis letal toxisch wäre... Troll!

Joo,späte Einsicht.Da mußt du jetzt durch.

Verrbuch es als Erfahrung.

Keine ahnung und das soll ich dir sagen, der dich garnicht kennt.... Sag ihm einfach du machst es nicht mehr und fertig... was willstn da noch tun

Oh Gott, ihr seid wohl alle bekloppt, Alkohol ist nicht schädlicher als xtc, xtc kann schon nach einmaligem gebrauch zu akutem Leberversagen führen

Was möchtest Du wissen?