Ich habe einen Privatvertrag unter Androhung von Gewalt unterschrieben, bin den Zahlungen nachgekommen, nun kann ich aber nicht mehr zahlen. Was soll ich tun?

5 Antworten

Bin mir nicht ganz sicher aber du solltest mit dem Vertrag umbedingt zur Polizei und Anzeige gegen....ja mh... gegen Räuberische Erpressung?

Geh zur Polizei!

 Du hast  den Vertrag anerkannt , hast Du die Widerrufsfrist verstreichen lassen..dann  ist der verbindlich geworden,

 wie willst Du Nötigung zur Unterschrift beweisen...und der geleisteten Zahlungen 

Ich bin ja bereit zu zahlen...kann es nur zur zeit nicht...und nun wird die komplette restsumme

auf einmal verlangt ansonsten will er vor gericht gehen.

0
@Succudia

Wen Du nicht flüssig bist, wirst Du das auch nicht über ein Gericht... erkläre dem das , zeige Dich zahlungswillig .. stottere ganz kl. Raten ab..

viel Glück beim Gespräch   m.l.G. ;)h

0

Lies im "Vertrag" nach, wie der weitere Werdegang sein wird.

Was möchtest Du wissen?