Ich habe einen Minijob, wenn mein Kind krank ist, muss ich dann die Zeit nacharbeiten?

4 Antworten

Das Gehalt der Fehlzeit übernimmt die Krankenkasse. Insofern ist es für deinen Arbeitgeber eine relativ "nette" Ausfallzeit. Zwar fehlst du, aber dein Gehalt wird von der Krankenkasse bezahlt, ihm entstehen keine Kosten.

du gibst die Krankmeldung einfach beim AG ab...mehr nicht...(genau so als ob du selber krank wärst) da wird nichts abgezogen oder so...nur wenn die Krankmeldung länger wie 6 Wochen ist springt die Krankenkasse ein

Die Krankenkasse bezahlt doch die Fehltage ;) Warum sollte sie nach 6 Wochen einspringen? Außerdem hat man als Mutter 10 (alleinerziehend 20) Tage pro Jahr, die einem zustehen, nicht 6 Wochen.

0
@Moonie1970

stimmt, wird direkt von der KK bezahlt...Tage weiss ich nicht...aber gilt nicht nur für Mütter, denn mein MAnn hat auch schon Krank wegen eines unserer Kinder gemacht, weil ich mit Komplikationen in der Schwangerschft nicht "fähig" war

0

Bekommt eine Mutter nicht ein paar bezahlte Tage im Jahr in solchen Fällen?

Kündigung eines Minijobs während längerer Krankheit durch den AG legitim?

Hallo,

Ich bin seit längerer Zeit krank geschrieben und habe seit dem 14.10.2017 einen Minijob. Mein AG weiss von meiner Krankheit, da ich dies offen angesprochen habe. Kurz darauf bin ich seit dem 27.12.2017 krank geschrieben. Mein AG hat mir nun innerhalb der Probezeit gekündigt. Darf er das so einfach? Habe ich eine möglichkeit dem entgegen zu wirken?

Vielen Dank bereits im Voraus!

...zur Frage

Wieviele Stunden muss ich nacharbeiten?

Hallo,

ich habe damal ein kleines Problem und zwar war ich jetzt zwei Wochen auf mein Kind krankgeschrieben. Hat sich den Knöchel gebrochen. Jetzt habe ich mich bei meinem Chef für nächste Woche wieder zurück gemeldet und gefragt wie ich ab Montag arbeiten soll. Da hat er mir gesagt das er erstmal gucken muss, weil ich er alles neu schreiben muss, da ich auf meine 130 Std. kommen muss. (arbeite Teilzeit 130Std/Monat bei Kik) Meine Frage muss ich jetzt wirklich in den 3 Wochen die ich jetzt wieder arbeite bis Ende Mai meine 130 Std arbeiten oder weniger? In meinem Vertrag steht nur drinne das ich pro Tag 5 Stunden gutgeschrieben bekomme wenn ich Krank geschrieben bin. Leider nicht wie es ist bei Kind Krank.

Entschuldigt meine Frage ich arbeite noch nicht lange wieder und war daher noch nicht so oft krankgeschrieben auf mein Kind.

Danke für eure Hilfe

...zur Frage

Muss man im Minijob die Krank gewesene Zeit nacharbeiten?

Zurzeit arbeite ich in einem kleinem Betrieb. Bin in der Probezeit, muss jedoch kündigen weil es mit Studium nicht passt. Ivh war zwei tage krank, und mir wird jetzt gesagt, dass ich die zwei Tage abarbeiten muss, weil ich den vollen Lohn bekommen habe. Im Internet steht dass man es jedoch nicht machen muss. Und ebenfalls habe ich 24 Tage urlaub. Die können doch damit verrechnen oder liege ich falsch?

...zur Frage

Festanstellung + 450€ Job + Minijob 70-Tage-Regel erlaubt und möglich?

Ich habe ein Festanstellung, bin aber wegen Betriebsausfall bei voller Bezahlung freigestellt. Habe also viel Zeit.... Kann ich zusätzlich nun einen 450€ Job und zeitglleich einen Minijob mit 70-Tage-Regel machen? Ein Bekannter meinte Minijob auf 450€ Basis und MInijob mit 70 Tage Regel ist verboten zu kombinieren. Ist das richtig? Wenn nicht, wird dann einer der beiden Minijobs versteuert oder nur wenn ich insgesamt auf über 450€ zusätzlich komme?

...zur Frage

Kindkrankschreibung..Darf Arbeitgeber mehr Geld vom Lohn abziehen?..

..als die Krankenkasse bei Kind-krank zahlt? ich bin etwas unsicher,ob es wirklich in Ordnung ist,wie mein Arbeitgeber abrechnet.

Ich bekomme ein Gehalt von 605 Euro. Mein Kind war 2 Tage krank. Die krankenkasse erstatte mir für die 2Tage 44 Euro. macht nach meiner Rechnung 561 Euro,welches mir der AG noch auszahlen müsste, tatsächlich hat er aber 546 Euro ausgezahlt,sprich 15 Euro zu viel abgezogen. als ich ihn darauf angesprochen hatte,wusste er nicht gleich ,was er mir darauf antworten sollte. am nächsten Tag kam er gleich an und wollte seine Erklärung dazu abgeben,nämlich das wäre schon richtig so...die krankenkasse würde ja nur 80% bei kind krank bezahlen. ich fragte dazu,wieso ER mir denn da noch mehr gehalt abzieht. er meinte,da muss er noch mal fragen gehen.... -.- (?) ich merke noch an: meine zustehenden Kindkrank-tage sind noch lange nicht überschritten und.. in diesem Betrieb kommt es fast jeden Monat bei fast jedem Kollegen vor,das aus irgendwelchen Gründen immer einige Euros fehlen..immer ca.um die 20/30 Euro -.- meine Frage: stimmt es,das er mehr abziehen darf,als mir die Krankenkasse erstattet?

habt Dank für eine Antwort

...zur Frage

wenn man während praktikumszeit krank ist, muss man den fehlende zeit nacharbeiten?

ich mache gerade mein praktikum, unglücklicheweiße bin krank und praktikumzeit ist eigentlich vorbei... muss ich jetzt nach arbeiten oder nicht?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?