Ich habe einen Linux Live USB Stick erstellt. Er lässt sich nicht öffnen. Es erscheint die Meldung: Das Gerät ist nicht Readyboost-fähig und schreibgeschützt. ?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Was meinst Du mit "nicht öffnen"? Du hast ihn doch bereits im Explorer geöffnet (bist im Unterverzeichnis "VirtualBox").

Eigentlich soll man einen USB-Stick, der ein Livesystem beinhaltet allerdings nicht "öffnen", sondern man startet das System neu und wählt den USB-Stick im BIOS als Boot-Device aus (sofern das BIOS dies unterstützt).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo

Ich habe einen Linux Live USB Stick erstellt.

Womit genau hast Du diesen erstellt?

Er lässt sich nicht öffnen. Es erscheint die Meldung: Das Gerät ist nicht Readyboost-fähig und schreibgeschützt. ?

GNU/Linux ist ein Betriebssystem und kein Programm für Windows (was auch ein Betriebssystem ist) und kann somit auch nicht als Programm geöffnet werden.

BTW. Was ist "RedyBoos" für eine Funktion, was macht diese bzw. soll diese bewirken?

Übrigens musst Du nicht allen Text in die Überschrift packen (siehe Bilder)

Linuxhase

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von NoHumanBeing
24.01.2016, 20:50

Was ist "RedyBoos" für eine Funktion, was macht diese bzw. soll diese bewirken?

"ReadyBoost" ist eine Funktion von Windows (glaube ab Windows 7 ?!), die es ermöglicht, einen Flash-Speicher (z. B. USB-Stick oder SD-Karte) als zusätzlichen "Festplattencache" zu benutzen.

Im Prinzip macht die Funktion aus einer normalen Festplatte und einem USB-Stick bzw. einer Speicherkarte eine Hybridfestplatte, nur dass das eben "in Software" geschieht, statt "in Hardware" und die Datentransfers vom Flashspeicher auf die Festplatte und umgekehrt den Systembus (und bei einem USB-Stick auch den USB-Bus) "belasten".

Das heißt geänderte Sektoren werden zunächst auf das Flash-Medium geschrieben, das in der Regel eine kürzere Zugriffszeit hat, und dann "bei Gelegenheit" von dort auf das eigentliche Medium (die Festplatte) "verschoben".

Meines Erachtens eine ziemlich "sinnfreie" Funktion.

1

Was möchtest Du wissen?