Ich habe einen Fehler gemacht und habe grosse Angst wieder zu Arbeit zu gehen was soll ich tun (azubi)?

4 Antworten

Zunächst solltest du dir klar machen, dass du wegen eines Krankenscheins keile Angst haben brauchst. Ich gehe einfach mal davon aus, dass du nicht alle 2 Wochen krank machst und nur wegen eines Schnupfens zu Hause bleibst, sondern dich auf Grund der Grippe dich wirklich nicht in der Lage fühlst zur Arbeit zu gehen. Im Endeffekt ist das so, dass es dir auch keiner auf Arbeir verdankt, wenn du dich wochenlang krank und mit Fieber auf Arbeir schleppst und im Endeffekt sich noch etwas verschleppst und dann noch länger ausfällst weil du im Krankenhaus liegst, denn mit einer verschleppten Grippe ist nicht zu spaßen.

Es kommt immer auf die Art des Fehlers an. Es gibt Fehler die passieren, weil du dich einfach nicht konzentriert hast und unaufmerksam warst, das ist natürlich nicht schön, solltest du aber dennoch nicht vertuschen und mit den Konsequenzen leben. Das nächste mal machst du‘s besser.

Es gibt aber auch Fehler, die passieren, weil ein Azubi ein Azubi ist und nicht umsonst noch lernt. Man kann nicht alles gleich vom ersten Tag an sofort perfekt beherrschen und dazu lernt man ja auch je nach Aisbildung 2-4 Jahre. 

Rede mit dem Chef, und mache ihm zwei Dinge klar:

!. Deine Krankmeldung hat nichts mit deinem Fehler zu tun!

2. Du bist in der Lehre! Da kann man nicht alles richtig machen. 

Wenn dein Chef fehlerfreie Arbeit erwartet, soll er sich für teures Geld einen fertigen Mitarbeiter leisten!

Weinen bringt nichts. (Nee, ich kann einfach nicht haben, wenn jemand wegen sowas weinen muss!) Bleibe selbstbewusst. Wenn du möchtest, sag doch mal, was für ein Fehler es war. Eventuell fallen uns dann noch weitere Argumente für dein Gespräch mit dem Chef ein.

Nimm Dein Herz in die Hand, und gehe wieder hin!

Was hast Du zu verlieren?

Gibt es einen Vertrauensbeauftragten für Azubienen?

Dann frag dort mal nach, wie Du das hingebogen bekommst.

Azubi-Rechte // Abteilungswechsel

Hallo, mein Mann ist zurzeit in einer Ausbildung. Da gibt es 4 Abteilungen und er hat damals einen Plan bekommen, wo angegeben ist, wann er wo ist!

Nur hält sich da keiner dran. Er sollte eigentlich nur 1 Monat am Band arbeiten, ist jetzt aber seit 5 Monaten dort!

Und am Band lernt man als Azubi wirklich nichts!! Denn ein anderer Azubi, der schon seit 2 Jahren am Band ist und nichts sagt, wiederholt dieses Jahr seine Abschlussprüfung zum 2. Mal! Denn er weiß einfach nichts über das Lackieren!

Jetzt hat mein Mann Angst, dass es bei ihm auch so wird! Er ist am Band aus Personalmangel! Und die Geschäftsleitung stellt auch niemanden ein, weil ja er da ist!

Nun geht mein Mann aus Angst, seine Ausbildungsstelle zu verlieren, nicht zum Chef und sagt ihm irgendwas!

Er kann doch verlangen, dass er die Abteilung wechseln darf, oder nicht?

Er will nämlich auch nicht seine Prüfungen versauen!

Wie kann er das am Besten sagen? Soll er direkt zum Chef?

Und was, wenn er sagt, nein, du musst dort bleiben?

Am Band bekommt er auch ziemlich starke Rückenschmerzen!

...zur Frage

Als Azubi krank und Chef ist sauer?

Hallo,

Momentan arbeite ich seit dem 1.Mai in einer Firma, erstmal als normaler Arbeiter bis zum 1. September und dann ab dem 1 .September mit 4 monaten Probezeit als azubi. So nun bin ich gestern schon krank gewesen und zur Arbeit, alles durchgehalten kein problem heute war es richtig schlimm als ich mein Chef angerufen habe klang er total sauer und meinte nur ich soll zum Arzt gehen.. Als ich dann vom arzt kam und dieser meinte ich habe starke migräne hat er mich bis donnerstag krank geschrieben so.. chef nun wieder angerufen und wieder extrem sauer. Der letzte Azubi hat dauernd krank gemacht das weiß ich. Aber was kann ich denn dafür wenn ich mit Migräne im Bett liege? Ab september hat er die Chance mich zu kündigen, nun habe ich Angst das dass der fall sein wird..

...zur Frage

Job gekündigt...schuldgefühle?

Gerade eben habe ich meinen Job gekündigt, ich habe einen großen Fehler gemacht und stand zu dem, doch mein (ex)chef ist komplett ausgerastet und hat mich sehr lautstark angeschrien. Ich bin aufgestanden und gegangen, jetzt bin ich komplett down, der Job hat mir eh keinen Spaß gemacht, gerade eben wegen meinem Chef, er ist ein sehr negativer und selbstsicherer Mann, er selber macht nie Fehler...so behauptet er es zumindest, ich fühle mich total schlecht und habe irgendwie Angst was er jetzt von mir denkt, ich weiß eigentlich sollte es mir egal sein, ist es mir aber leider nicht... wie werde ich die Schulgefühle los? Ist es Ok von ihm mich so an zuschreien und niederzumachen? Ich möchte nicht zurück, auf keinen Fall, nur mein Gewissen plagt mich sehr...

...zur Frage

Zahnartz Termin schon zum 2 mal Abgesagt?

Beim ersten mal wurde ich krank und habe mein Termin vergessen sodass ich erst so 10 min vorher meinen Termin abgesagt habe und dieses mal habe ich Grippe bekommen und hab es jetzt 5 stunden vorher abgesagt das Problem ist früher konnte ich den Termin nicht absagen weil ich ja nicht voraus sehen kann das ich Krank werde. Nun habe ich angst das ich ein Schadensersatz bekomme oder so. Vor alldem bin ich erst 16.

...zur Frage

Auf Arbeit gemobbt gefühlt. An wen wenden?

Ich mache zur Zeit ein Langzeitpraktikum. Sprich: ich muss da noch eine ganze Weile bleiben. Mein Chef genehmigt ohne Grund meinen Urlaub zum 3x nicht. Eine Kollegin von mir sucht grundsätzlich Fehler bei mir, die nicht da sind und stellt mich ständig vor den Kunden bloß. Mein Verantwortlicher sagt immer das ich Top-Arbeit leiste, aber bringt mir nicht viel, wenn alle anderen mich immer zu schikanieren. Mein Chef hat mir (und einer anderen Praktikantin und einem Azubi) mit der Kündigung gedroht, wenn wir krank sein sollten. (Ich bin zur Zeit sehr dolle erkältet.) An wen kann ich mich da Wenden?

...zur Frage

Krank, aber angst mich Krankschreiben zu lassen wegen meinem Chef...

Hallo, ich habe folgendes Problem...

Ich war dieses Jahr noch garnicht Krankgeschrieben obwohl ich 2x sehr starke Grippe hatte und habe dann trotzdem gearbeitet wegen angst es meinem Chef zu sagen...

Das Jahr davor war ich länger Krankgeschrieben wegen Depressionen und bin immer noch in Behandlung und da durfte ich mir schon viel anhören... Habe wohl seitdem bisschen angst mich Krank zu melden...

Nun habe ich starke Schulter/Rippen/Rücken schmerzen und kann kaum noch Arbeiten. Heute ging gerade noch so irgendwie... Habe aber auch 2 Schmerztabletten genommen und es so irgendwie ausgehalten.

Nun wo ich daheim bin, gehts mir viel besser und weiß nun nicht ob ich mich Krankschreiben lassen soll oder einfach arbeiten soll. Arbeite im Lager und muss halt viel heben und tragen... :-/ Deswegen würde ich eigentlich ehher zum Arzt und mich Krankschreiben lassen und eine Überweisung zum Orthopäden geben lassen. Weiß nur nicht was ich dann meinem Chef sagen soll, weil egal was ich sage es passt ihm nicht und ich hab dann ein schlechtes gewissen und fühl mich mies obwohl doch eigentlich meine Gesundheit vorgeht ? :-/

Daher tendiere ich ehher morgen einfach zu arbeiten, weil jetzt aktuell geht es ja auch eigentlich. :-)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?