Ich habe einen dummen Fehler gemacht hoffe jemand kann helfen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Da das FWD ist, solltest du da auch wieder gehen können.
Die Zeiten von Wehrpflicht sind vorbei.
Erstaunlich finde ich den geringen Verdienst.
Irgendwas passt da nicht!
Ein FWD ist kein SaZ. Also verpflichtet bist du nicht!
Das ganze wirkt sehr merkwürdig für mich!

Wende dich zur weiteren Klärung an das Zuständige Kreiswehrersatzamt deiner Region oder falls vorhanden, die Nachwuchsgewinnung!
Das sind deine Ansprechpartner.

Painted96Boy 12.07.2017, 05:08

Also mir wurde gesagt ich verdiene in den ersten 3 Monaten 300 und paar zerquetschte .. die nächsten 3. dann 400 usw hatte mich für 2 Jahre beworben und in den letzten 2-3 Monaten verdiene ich knapp 1200 und das ist mir wirklich zu wenig aber vielen Dank für deine Antwort

0
BeastAvenge 12.07.2017, 05:12
@Painted96Boy

Du hast dich also für 2 Jahre gemeldet. Sprich FWD 23?
Wann soll es denn losgehen?

0
Painted96Boy 12.07.2017, 05:13

genau. Ehm eigentlich dann wenn ich meinen zahm gemacht habe aber nun würde ich gerne nicht mehr dahin aber weiß nicht wie ich da stehe weil ich keine Ahnung habe ob ich ab jetzt MUSS oder ob ich noch die Wahl habe

0
BeastAvenge 12.07.2017, 05:25
@Painted96Boy

Da du dich für den freiwilligen Wehrdienst beworben hast, steht es dir frei, von deiner Bewerbung zurückzutreten.
Melde dich bitte beim zuständigen Kreiswehrersatzamt! Sprich da, wo du zur Musterung warst. Desweiteren hast du als FWDLer eine sechs monatige Probezeit.
In dieser Zeit sollst du die Bundeswehr kennenlernen und für dich herausfinden, ob es das Richtige für dich ist.
Da der verbindliche Dienst, normalerweise erst danach geregelt wird, du aber sagst, du müsstest für 2 Jahre dort hin, bin ich nach wie vor irritiert.

Die Kündigung ist selbstverständlich schriftlich an die Bundeswehr zu leiten!
Aber vorher setze dich bitte mit dem KWEA in Verbindung, die können dir genau sagen was Sache ist.

Und nochmal zum Sold... du bist dir ganz sicher, mit den 300+ Euro?
Normal setzt sich der Verdienst aus Wehrsold + Wehrdienstzuschlag zusammen. Oder hast du vielleicht bei der Unterhaltung nicht aufgepasst?

1
Painted96Boy 12.07.2017, 05:27

okay gut Dankeschön werde ich machen und ja ich habe es auch schriftlich mit dem verdienst

0
Xandoo94 12.07.2017, 06:30

Wehrpflicht sollte man mal wieder einführen

0
Alexderschwabe 12.07.2017, 06:36
@Xandoo94

Das lässt sich mit dem Jahrgang 94 - wenn man es nicht machen musste - leicht sagen, oder? :-)

3

Entweder hast du das mit dem Wehrsold falsch verstanden oder dir hat jemand großen Mist erzählt. Du bekommst in Monat 1-3 einen Wehrsold von derzeit 342,30 €, dazu kommt aber noch ein Wehrdienstzuschlag von 495,00 €. Damit ergibt sich eine Summe von 837,30 €.

https://www.bundeswehrkarriere.de/karriere/freiwilliger-wehrdienst

Dazu können noch Zuschläge kommen und du hast unentgeltliche Unterkunft und Verpflegung.

aber so sehr weit weg von der Familie den Freunden und von meiner freundin ..

Wenn das dein Problem ist dann bleib lieber zu Hause. Für Leute die mal andere Erfahrungen machen möchten ist aber gerade das der Reiz. Sich mal in einer neuen Umgebung behaupten, neue Herausforderungen meistern und mit neue Leute zusammen arbeiten sind doch gerade das was man bei der Bundeswehr komprimiert lernt.

Keine Ahnung wo dein Dienstort sein soll. Aber einer meiner Freunde ist gerade FWDL und gut 130 km von zu Hause stationiert. Der ist mehr zu Hause als so mancher Schichtarbeiter, von Monteuren und Kraftfahrern will ich nicht reden.

Du kannst jederzeit wieder deine Bewerbung zurückziehen.

Ein formloses Schreiben genügt und du bist raus aus der Nummer.

Also mein mann ist bei der Bundeswehr und ich habe ihn mal gefragt .
Also du bekommst als fwdl ein zugucken bezahlt gilt nur für dienst und Heimreisen.
Dan bekommst du essen und Unterkunft gestellt .
In der Grundausbildung verdinnt du nur so wenig danach hat mein Mann ca. 1100 netto . Das steigert sich aber .
Als was genau hast du dich beworben ?

Ich sage dir ganz ehrlich zieh es durch das ist dad beste was du machen kannst man verdinnt gutes Geld du hast immer Aufstiegs Chancen . Du musst dich nur genau informieren ..
Wegen dem Standort der kaserne kannst du dich ja mal beraten lassen was möglich wäre um nicht so weit weg von deinen zuhause zu sein..
Aber für deine Zukunft ist die Bundeswehr gut .. Mein Mann hat auch als fwdl 23 angefangen hat auch so wenig verdinnt nun ist er seid 4 Jahren bei der Bundeswehr und verdinnt sehr sehr gutes Geld ...

Was möchtest Du wissen?