Ich habe einen 500€ schein auf dem parkplatz eines freibades gefunden und ihn eingesteckt?

12 Antworten

der ist nem libanesischen Geldfälscher aus der Tragetüte rausgefallen :D

500.- € Scheine sind zur Zeit der ganz große Bretterknaller und führen an den Kassen großer Läden immer zu ganz heftigen Begeisterungsstürmen. Ich hab das mal bei ALDI an der Kasse erlebt, da stürmte denn der Laden-Detektiv, der Filialleiter, zwei kräftige Lagermitarbeiter und drei Regalauffüllerinnen herbei, um das Ereignis zu feiern wie das Erscheinen des Antichrist. Ich an deiner Stelle würde in der Postbank an den Geldautomaten gehn, den 500er einzahlen und hoffen, dass nicht gleich die Alarmanlage losgeht. Wenns deinem Konto gutgeschrieben wird, ohne Theater, ist ok. Und in Zukunft zahlste höchstens mit 50.- € Scheinen aus deinem Guthaben.

Ich würde damit zur Polizei gehen und den Fund anzeigen (nicht abgeben) damit hättest Du deine gesetzlichen Pflichten zunächst erfüllt und müsstest den Schein anschließend noch ein Jahr zur Abholung aufbewahren.

Nach einem Jahr darfst Du den Fund dann behalten - wenn du den 500€-Schein bei der Polizei oder dem Fundbüro abgibst ist er garantiert weg.

Ab zehn Euro bist du dazu verpflichtet, den Fund zu melden. Wenn sich innert sechs Monaten niemand bei der Polizei wegen des verlorenen Geldes (mit Angabe des vermutlichen Verlustorts) meldet, gehört das Geld dir. Andernfalls steht dir ein 5%iger Finderlohn zu.

Die Straftat der "Fundunterschlagung" wird weniger hart gewichtet als Diebstahl - eine Straftat ist es dennoch.

Was möchtest Du wissen?