Ich habe einen 3 Jahres Mietvertrag unterschrieben (vor 2 Wochen) und möchte diesenvertrag nun kündigen. Das recht auf eine ordentliche Kündigung ist nicht da?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Bitte den exakten Wortlaut der entsprechenden Klausel.

Sollte ein wirksamer gegenseitiger Verzicht auf die ordentliche Kündigung (bis 45 Monate ab Vertragabschluß zulässig) vereinbart sein könntest frühestens zum oder ab Ablauf von 3 Jahren ordentlich kündigen.

Das Recht zur außerordentlichen Kündigung bleibt davon jedoch unberührt. Dazu müßte es allerdings einen sehr schwerwiegenden Grund geben.

Richtig. Das wurde entweder durch qaulifizierten Zeitmietvertrag ausgeschlossen oder durch beiderseitigen, mindenstens aber für den VM ebensolangen Kündigungsverzicht vor Ablauf der 3 Jahre ausgeschlossen.

Ordentliche kündigen kann man nur ausnahmsweise und bei Vorliegen eines entsprechenden Interesses: Überbelegung durch Geburt eines Kindes, berufliche Versetzung oder Jobangebot nach Arbeitgeberkündigung, Pflege eines auswärtigen nahen Angehörigen.

Oder außerordentlich, etwa n. Mieterhöhung, bei Unbewohnbarkeit, Entzug der Mietsache. Gerade mirt dieser Einschränkung ist die vereinbarte Mindestmietdauer - mindestens aber Lesitung vertrglicher Pflochten wie etwa Mietzahlung und Treppenhasreinigung, beiderseits verpflichtend.

Lerne: Verträge sind einzuhalten und wer etwas unterschreibt, sollte wissen, was.

G imager761


Was steht konkret im Mietvertrag den du einen 3-Jahres-Mietvertrag nennst?  Bitte wörtliche Wiedergabe, danach erst bekommst du Rat der gilt.

Es steht, dass beide Parteien auf eine ordentliche Kündigung verzichten, jedoch eine außerordentliche Erhalten bleibt. Wie komme ich da raus ?

0
@setup11223

Bitte den exakten Wortlaut, Wort für Wort, anders kannst du keine vernünftige Antwort erwarten.

0

Nein, wenn der Vermieter nicht nachgibt, dann steckst Du da jetzt 3 Jahre fest. Sowas sollte man vorher überlegen. Mehr als auf Nachsicht des Vermieters hoffen, kannst Du nicht machen.

Nur Du kennst den von Dir unterschriebenen Text des Vertrages, wir nicht! Was verstehst Du dann unter ordentlicher Kündigung? Verträge sind da um eingehalten zu werden!

auf die ordentliche Kündigung ist verzichtet aber die außerordentliche ist erhalten

0

Wenn du nicht weißt, was eine ordentliche Kündigung ist, solltest du auf die Frage gar nicht antworten. Unter einer "ordentlichen Kümdigung" gibts nix zu "verstehen". Was das ist, ist gesetzlich definiert, nämlich eine  Kündigung mit der üblichen Kündigungsfrist.

1

Was möchtest Du wissen?