Ich habe eine Wohnung gefunden, aber ich brauche noch Hilfe?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

das Jobcenter kann die Leistung verweigern, bzw. nur das dir deiner Größe zustehende überweisen; Rest muss von dir getragen werden. 

ABER: da die Bezahlung vom Amt gewissen Anforderungen unterliegt, müssen diese auch befolgt werden; dazu gehört auch die Mietbescheinigung; 

diese hat der Vermieter auszufüllen und der Mieter hat diese beim Amt abzugeben; dort stehen alle relevanten Daten. 

du wirst leer ausgehen - es gibt nix nada vom Amt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Doximol
18.10.2016, 18:41

Sie haben völlig falsch eigentlich. Ich und ein Paar Freunde von mir haben alle mehrere Wohnungen in den letzten 3 Jahren gemietet und jede Zeit es war erfolgreich. Wir alle haben die Mietverträge ohne Vorsprache unterschreiben und der Jobcenter hatte sie immer akzeptiert und ohne Mietbescheinigung. 

Was Sie sagen ist ein Regel, aber das ist nicht immer der Fall, wie der Jobcenter reagiert. 

0

Wir alle haben die Mietverträge ohne Vorsprache unterschreiben und der Jobcenter hatte sie immer akzeptiert und ohne Mietbescheinigung. 

Aber da standen bestimmt die m² im  Mietvertrag und die braucht das Jobcenter um  feststellen zu können ob die Miete angemessen ist

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du musst das JC vor der Unterschrift unter den Mietvertrag informieren und dir die Kostenübernahme bestätigen lassen. Dafür braucht es ein Wohnungsangebot des Vermieters, auf dem dein Name steht und in dem genaue Angaben zur Wohnfläche, zu den (kalten) Betriebskosten und den Heizkosten stehen.

Sonst hat das JC das Recht, bis zum Vorliegen dieser Angaben überhaupt keine Miete zu zahlen.

Die Angabe der Miethöhe allein reicht nicht aus, denn es gibt auch Obergrenzen für die Kosten je Quadratmeter.
Das heißt (Beispiel!), wenn eine 50 qm- Wohnung von Fläche und Kosten innerhalb der Grenzen liegt, kann es sein, dass das Jobcenter eine 40 m² -Wohnung zum gleichen Preis ablehnt, weil der Preis pro m² um ein paar Cent überschritten wird.
Und diese Höchstpreise pro m² sind nicht verhandelbar!

Ich und ein Paar Freunde von mir haben alle mehrere Wohnungen in den letzten 3 Jahren gemietet 

Unter Umständen findet das JC sogar, dass du überhaupt nicht hättest müssen und bezahlt maximal die Miete der vorherigen Wohnung.

Aber das muss definitiv vorher geklärt werden.

Und wenn du wissen willst, woher ich dieses Wissen habe ... ich arbeite seit fast 12 Jahren in der Sozialberatung für Leute im ALG II- Bezug, zuerst in Berlin, jetzt im Land Brandenburg. Ich sollte mich also damit auskennen.

Wenn es bei dir bisher immer anders gelaufen ist, dann hast du vielleicht Glück gehabt. Aber die übliche Verfahrensweise ist wie hier beschrieben, du solltest dich also nicht immer auf "Glück" verlassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Doximol
18.10.2016, 23:58

Ich möchte Ihnen fragen, als Sie in diesem Bereich gearbeitet haben. Die Wohnfläche steht im Mietvertrag nicht. Kann ich die Wohnungsangebot auf WG-Gesucht drucken und es mitbringen ? Wird das gedruckte Angebot reichen ? Ich hoffe, dass Sie verstehen werden, was ich meine !

0

http://www.juraforum.de/forum/t/quadratmeterzahl-steht-nicht-im-mietvertrag-amt-verlangt-mietbescheinigung.483261/

Die Wohnfläche ist nicht entscheidend, sondern eine angemessen Miethöhe, die Du für jeden Ort im Netz findest (Beispiel Hannover: http://www.jobcenter-region-hannover.de/site/unterkunft_heizung/). Das Jobcenter wird allerdings Probleme machen, wenn Du den Mietvertrag ohne vorherige Rücksprache mit Deinem Sachbearbeiter unterschreibst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es kann durchaus sein, dass Du vor Unterzeichnung des Vertrags eine Selbstauskunft ausfüllen musst, bzw. dass der Vermieter dich nach deiner beruflichen Beschäftigung befragt.

Hier musst Du dann wahrheitsgemäß antworten.

Bevor Du den Mietvertrag unterschreibst, musst Du diesen erst einmal dem Jobcenter vorlegen. Dort muss geprüft werden, ob die Wohnung überhaupt angemessen ist.

Die Wohnungsgröße benötigt das Jobcenter. Hier wäre auch ein "Angebot" des Vermieters mit der Wohnfläche ausreichend.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Doximol
18.10.2016, 18:28

Meinen Sie, dass ich die Wohnungsangebot von WG-Gesucht drucken kann, und dies mitbringen ? Die Anzeige auf WG-Gesucht zeugt wie viel beträgt die Wohnfläche, aber der Vertrag nicht !

Ob ein gedrucktes Angebot von WG-Gesucht ausreichend wird, Sind Sie mit dieser Information sicher ? Ich meine, Wie sind Sie zu dieser Info gekommen ? Ich habe Angst, dass es wird abgelehnt.

0

Du bist verpflichtet deinem Mieter vom Jobcenter zu erzählen. Außerdem brauch das Jobcenter genaue  Angaben zur Wohnung. Wenn du es nicht tust, begehst du einen Vertrauensbruch und dies kann zur fristlosen Kündigung der Wohnung führen. Spiele also gleich mit offenen Karten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In einen ordnungsgemäßen Mietvertrag gehört auch die Größe der Wohnung hinein. Wie soll denn sonst eine Vergleichsmiete berechnet werden?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Doximol
19.10.2016, 00:04

Herr Hans, Wie kann der Jobcenter überprüfen, ob die Angaben der Mietbescheingung falsch oder richtig sind ? 

0

das muss man doch bevor man unterschreibt alles mit dem jobcenter klären ! 

was passiert wenn das jobcenter nicht zusagt aus irgendeinen grund.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Doximol
18.10.2016, 18:30

Das Problem ist, wenn ich den Vertrag am morgen nicht unterschreiben wird. Wird allerdings jemand anders diese Wohnung übernehmen. Die Situation meiner Stadt ist einfach verrückt und falls ich diese Wohnung nicht miete, vielleicht werde ich nie eine andere Wohnung finden !

0

Was möchtest Du wissen?