ich habe eine Vollmacht meines verstorbenen Mannes, wo drin steht, dass ich Untervollmachten erteilen und widerrufen kann. Und das ich von §181 BGB befreit bin?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Grundsätzlich gilt eine solche Vollmacht. Es gibt für die Bank nur zwei Probleme:

  1. Wenn sie nicht notariell beglaubigt ist, können sie die Unterschrift evtl. schwer prüfen.
  2. Vollmachten eines Verstorbenen können von den Erben widerrufen werden, auch wenn sie über den Tod hinaus erteilt wurden. Die Erben treten nämlich in die Rechtsnachfolge des Verstorbenen ein. So wie dein Verstorbener Mann die Vollmacht jederzeit hätte widerrufen können, können es auch die Erben.

Im Zweifel wird die Bank dir also die Auskunft verweigern. Berechtigt oder nicht, kann ich nicht beurteilen. Bitte deinen Anwalt, ein schriftliches Auskunftsersuchen aufzusetzen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das kommt auf den Inhalt der Vollmacht an. Deine Formulierung legt den Schluss nahe, dass es sich um eine Generalvollmacht handelt. Mit dieser hat dir die Bank vollen Zugriff zu gewähren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?