Ich habe eine Unfallversicherung seit 1985 . Bin aber seit 2001 Frührentner mit einem MdE von 100% allerdinds nicht Unfall bedingt. Ist die UV noch sinnvoll ?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hey Tomdooly28,

ja klar ist eine Unfallversicherung trotzdem evtl. sinnvoll, da eine MdE (Minderung der Erwerbsfähigkeit) überhaupt nichts mit der Invalidität durch einen Unfall (also einem Dauerschaden durch eine Unfall) gemeinsam hat!

Beispiel: Du hast deine MdE von 100% (also nicht mehr erwerbsfähig!) und kannst trotzdem einen Unfall erleiden, bei welchem du z.B. dein Augenlicht verlierst (je Augenlicht 50% Invaliditätsleistung)! Ergo erhälst du von deiner privaten Unfallversicherung mind. 50% deiner Invaliditätssumme; bei einer Grundsumme von 100.000 € wären dies zumindest 50.000 € oder sogar mehr!

Gruß siola55

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Dickie59
20.12.2015, 17:23

Liebe Siola,

die private Unfallversicherung ist eine Einkommensabsicherung.

Der User bekommt eine Rente, die kann ihn wohl keiner mehr nehmen. Außerdem wird der versicherer aufgrund seiner Vorerkrankungen die Leistung kürzen, wenn er überhaupt noch zu versichern ist, dann hätte er Anspruch auf Beeendigung der Versicherung ab dem Zustand der Nichtversicherbarkit und Auszahlung der Beiträge.

0

HAllo,

eine Unfallversicherung soll eine Einkomemnsminderung nach einem privaten oder beruflichen Unfall abmildern.Weiterhin kann sie noch für agile Altersrentner sinnvoll sein, da durch eine plötzliche Behinderung durch einen Unfall Kosten auf den rentner zukommen können.

In deinem fall halte ich sie nicht mehr für sinnvoll, da der Unfallversicherer die an einem Unfall beteiligten Erkrankungen von seiner Leistung abzieht.

Beste Grüße

Dickie59

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wurde denn der Vertrag mal umgestellt auf neuere Bedingungen ?

Wenn nicht, sind diese garantiert veraltet (da hat sich in den letzten 30 Jahren erheblich was getan). Außerdem möchte ich nicht wissen wie die Regelung zur Mitwirkung von bestehenden Krankheiten aussieht. Das könnte, abhängig von der Natur Deiner MdE, die Unfallversicherung sinnlos werden lassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo Tomdooly28,

das hängt von den Versicherungsbedingungen ab, die diesem Vertrag zugrunde liegen.

In älteren Verträgen kann es durchaus sein, dass diese Absicherung keinen Sinn mehr macht, da die Mitwirkung von Krankheiten eine große Rolle spielt.

Das musst du selbstständig überprüfen lassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eine Unfallversicherung zahlt immer dann, wenn dir durch einen Unfall etwas passiert und dieser Schaden bleibt. Das kann dir ja auch als Rentner passieren. Für mich war das damals ein schöner Obulus. Und die ist ja auch meist recht billig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?