Ich habe eine tote (überfahren) Katze OHNE Halsband gefunden - Was soll ich tun?

...komplette Frage anzeigen

14 Antworten

Hi,

das ist aber sehr traurig.

Was du machen kannst hängt etwas davon ab, ob du es dir zutraust sie mit Gartenhandschuhe anzufassen. Dann könntest du sie von der Straße auflesen und beim Tierarzt nach einem Chip lesen lassen.

Oder aber du begräbst sie in deinen Garten, falls du sowas hast. Wenn nicht kannst du sie auch dem Straßenbauamt oder einem Tierarzt geben, die sie annehmen können und sich um ihren Körper kümmern. Wobei der Tierazt dafür einen kleinen Betrag verlangen wird.

Wenn du sie nicht anfassen magst - was ich auch verstehen kann- kannst du da nur das Straßenbauamt anrufen, damit sie nicht zu lange dort leigen bleiben muß.

Du könntest in der Gegend Plakate aufhängen , in denen du die Katze bschreibst. Also ob sie schwarz-weiß war, getigert usw. Wenn die Katze jemand aus der Nachbarschaft gehört wird dieser vermutlich auch in dieser Straße nach der Katze suchen.

Und zum Schluß könntest du es dir angewöhnen im Kofferraum immer eine Decke und einen Katzenkorb mitzuführen- für den Fall das du eine verletzte Katze findest, der man noch helfen könnte. Denn wenn du sie dann nicht vernünftig transportieren kannst ist das richtig blöde.

October

da hast du wohl wenig Chancen den Besitzer zu finden, falls sie überhaupt einen hatte, vielleicht war es ja auch ein Streuner, du könntest aber den Stadthof anrufen, damit der Kadaver entsorgt wird und nicht länger irgendwo rumliegt

ist mir vor etwa einem Jahr passiert...auch eine Katze ohne Halsband,die zwischen dem Bürgersteig und einem Vorgarten lag.Ich habe bei der Stadt angerufen und die haben mir eine Nummer gegeben.Tierkörperbeseitigung war es nicht,weil wir das hier nicht haben..aber irgendwas städtisches.Die haben die Katze dann am nächsten Tag abgeholt.

Für die Entsorgung von Tierkadavern auf Gemeindestraßen ist die Gemeinde zuständig. Wenn es sich bei der Straße um eine überörtliche Straße handelt, sollte die Zuständigkeit bei der entsprechenden Straßenmeisterei liegen. Diese bringen die Tiere in eine Tierkörperverwertungsanlage.

Grundsätzlich ist es auch erlaubt, Kleintiere im Garten zu vergraben.

Letzte Möglichkeit: Die Katze kann gut verpackt über den Hausmüll entsorgt werden.

In größeren Städten übernimmt oft die Feuerwehr die Entfernung von toten Tieren. Zumindest können Feuerwehr oder Polizei die zuständige Stelle benachrichtigen.

Du kannst sie mit einem Plasticksack einpacken und zum Tierheim oder Tierarzt bringen, die können schauen ob die Katze gechippt ist. Wenn ja, können sie den Besitzer verständigen, dann weiß derjenige wenigstens bescheid und kann sein Kätzchen noch beerdigen. Sonst kümmert sich dann Tierarzt/Tierheim um die versorgen des Kadavers.

Polizei oder Straßenbauamt informieren, damit sie die Katze entfernen. Wenn du den Katzenbesitzer nicht kennst, merke dir das Aussehen der Katze und wenn demnächst eine Suchmeldung der Katze aushängt, dann kannst den Katzenbesitzer informieren ;-(

Deine Tierliebe in alle Ehren aber weißt du wieviel Katzen es gibt ? Sie ist tot und wenn jemandem etwas an dem Tier gelegen hätte, hätte sie ein Halsband umgehabt oder nen Knopf im Ohr wie auch immer.

Mach dir keine weiteren Sorgen um die Katze, geh mal in einer Kinderklinik auf dei Krebsstation, dann denkst du anders.

Trotzdem lieb von dir dass du dir Gedanken darum machst ok ?

notextor0101 20.03.2012, 11:03

Mein Kater hatte auch kein Halsband, damit bleibt eine Katze auch gerne mal hängen, von daher ist es nicht gut. Anstatt dessen Chippt man katzen heutzutage. Und wenn das geliebte Tier plötzlich weg bleibt, und man nichts weiß, was mit ihm geschehen ist, dann ist das schon hart. Vielleicht ist das die Katze eines krebskranken Kindes? Urteile mild, wer gute Absichten hat, sollte dabei unterstützt werden.

0
October2011 20.03.2012, 11:41

... das ist aber eine kaltherzige Antwort :-(

Für viele Menschen bedeuten ihre Haustiere sehr viel, sie sind nicht ersetzbar, nur weil es viele Katzen gibt. So sind Haustiere z.B. gerade für Rentner sehr wichtig, weil sie oftmals tagsüber ganz alleine sind und ihr Haustier ein wichtiger Ansprechpartner ist.

Was hat denn eine Kinderklinik damit zu tun? Auch auf Kinderstationen können Therapiehunde eine große Rolle spielen um den Lebensmut zu erhöhen und etwas Farbe in den Klinikaufenthalt zu bringen.

Das hat aber nichts mit der hier gestellten Frage zu tun.

October

0

liegen lassen und nen abdecker holen der das tier beseitigt

Nimm sie mit und vergrabe sie im Garten zuhause --- oder lass sie einfach liegen. Was anderes kannst Du nicht tun ......

Ruf doch bei einem Tierarzt an und frag nach was du machen sollst.Kann ja sein das sie einen Chip hat zum auslesen.

Ruf bei der Stadt an - die melden es der Straßenmeisterei und beseitigen das Tier.

Ein Gebet für die Katze sprechen, in den Müllsack und weg damit.

Da kannst du leider nichts tun.

Was möchtest Du wissen?