Ich habe eine sehr ernst gemeinte Frage?

11 Antworten

"Ihr Deutschen" ist aber eine grobe Verallgemeinerung. Da machen mit Sicherheit nicht alle Deutschen so.

Da du weiter nichts über dieses "Vorkommnis" schreibst (wer, warum, wieso), kann man nur mutmaßen, warum eine Person sowas macht... aber mit Spekulationen ist dir nicht geholfen.

So kann man dir nur den gut gemeinten Rat geben, nicht alle "Deutschen" über einen Kamm zu scheren.

Es ist schon spannend, dass du das in anderen Ländern so noch nicht erlebt hast. In wievielen Ländern hast du denn schon gelebt?? (nicht Durchreise, nicht Urlaub).

Ich würde an deiner Stelle mir dann auch ein anderes Land suchen , um dort zu leben.

Klar, ich denke, die anderen Antworten hier sind berechtigt und so. Ich mein ist ja auch so, man sollte nie verallgemeinern. Allerdings denke ich schon, dass z.B. Deutschland ein ziemlich bürokratisches Land ist. Liegt ja auch an den Gesetzen, Verordnungen und so weiter. Vielleicht kommt es auch daher, dass viele so auf Kleinigkeiten beharren und Leuten Zettel vor die Tür legen oder so.
Aber dass "Deutsche" anderen Leuten nichts direkt ins Gesicht sagen können, würde ich als pure Verallgemeinerung sehen und dem auch überhaupt nicht zustimmen. Ob man einer Person etwas ins Gesicht sagt, hängt von der Persönlichkeit ab, nicht von der Herkunft.

Die Deutschen sind in jeglicher Hinsicht ein recht schizophrenes Volk. Das gilt auch für das "Meinung sagen". Es gibt einen Teil, für den nichts schlimmer ist, als jemanden auf die Füße zu treten. Diese machen vieles mit oder suchen dann in ihrer Unbeholfenheit altenative Wege der Kommunikation. Und es gibt jene, die sehr ehrlich und offen sind, es aber nicht merken, wenn sie zu weit gehen und manchen ist es dann sogar auch egal. Das ist aber nur ein Beispiel.

Ein anderes ist vielleicht, dass die deutsche Gesellschaft schon immer sehr zwischen Bauern/Handwerkern/Praktikern und Wissenschaftlern/Intellektuellen/Theorethikern gespalten war.

Es gäbe aber noch viel mehr Ansatzpunkte. Die Ursache wird vermutlich darin liegen, dass es historisch gesehen nie ein einheitliches deutsches Volk gab sondern nur verschiedene Stämme, die unterschiedliche Kulturen hatten und untereinander auch Krieg geführt haben. Verbunden haben sie aber auch einige Gemeinsamkeiten. Unter anderem sprachlicher Natur. Ähnlich wie bei den Indianern.

Daher denke ich, dass es sich vor allem um regionale Unterschiede handelt. Wobei sich das durch die Entstehung des Staates und dem Wegfall von Grenzen natürlich auch immer weiter auflöst oder vermischt.

0

Doch doch, habe Verwandte auf Madaira und die werden genauso wenig von der einheimischen Bevölkerung angenommen. Jetzt nach über 10 Jahren überlegen sie ob sie zurück nach Deutschland kommen.

Wenn du mal schreiben würdest, was auf deinem Zettel gestanden ist, dann kann man vielleicht was dazu sagen.

Was möchtest Du wissen?