Ich habe eine Pfändung auf meinem Konto gleich ein P konto machen lassen ist dann mein Geld trotzdem ?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

P-Konto beantragt (das hast Du richtig gemacht)

Spätestens nach 3 Bankarbeitstagen kannst Du über den pfändungsfreien Betrag verfügen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

der Sinn vom P-Konto ist es ja, dass es ein Girokonto mit Pfändungsschutz ist. Guthaben sind bis zu einem Betrag von 1.073,88 Euro je Kalendermonat geschützt, weitere Beträge (Kindergeld usw.) können auf Nachweis freigegeben werden.

Hier steht alles was du wissen musst:

https://www.verbraucherzentrale.de/p-konto

davon unabhängig, solltest du dich schon irgendwie mit dem Gläubiger gütlich einigen. zb schreibst du du kriegst bloss Hartz iv, du wärst aber bereit Raten von zb 30.- zu zahlen, vorausgesetzt sie verzichten auf Verzugszinsen. Oder du musst Privatinsolvenz anmelden, dann bist du auch die Schulden los, allerdings mit n paar Auflagen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von AntwortenBot
31.08.2016, 21:26

Perfekte Antwort, alles so richtig. 

Nur ein kleiner Nachtrag, bevor Geld tatsächlich gepfändet wird hat man ab Mitteilung vier Wochen Zeit ein Pfändungsschutzkonto einzurichten.

Also nein, das Geld ist dann nicht einfach weg. Wie obiger Kommentar bereits geschrieben hat, knapp 1.000 € können dir pro Monat nicht gepfändet werden.

1

Dein Geld ist nicht weg, sonst brauchtest Du sicher kein P-Konto.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, das P-Konto bietet rückwirkenden Schutz von 4 Wochen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?