Ich habe eine Maus gefunden - bitte um Hilfe!?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Wenn die Fliegen auf einem Tier sitzen und ihre Eier legen, kündigt das den nahen Tod an.

Das gnädigste wäre wirklich, das Tier zu erlösen. Entweder selbst mit den Methoden, die hier geschildert wurden oder beim Tierarzt, wenn du es selbst nicht kannst. Das kostet nichts, denn Wildtiere werden umsonst behandelt.

Laß sie so lange in einem dunklen zugedeckten Karton, damit sie sich geschützt fühlt. Bitte nicht ständig nachsehen und anstupsen. Das Tierchen hat sowieso schon Todesangst.

Gib ihr wasser und setz sie übernacht in eine kleine transportbox für nager. Lass ihn an einem ruhig ort stehen. Wenn sie morgen fit ist, lass sie frei. Wenn sie ihr hinterbein nicht bewegen kann, erlöse sie eben. Der TA würde übrigens nix anderes machen

bring die zum Tierarzt du tust ihr nachher noch weh und ich hab s auch mit dem Karton gemacht was ist aus deraus geworden

0

Das solltest du nicht mich fragen sondern die Fragestellerin

0

Bringe die Maus doch einfach zum TA. Sie werden der Maus bestimmt helfen , vielleicht leidet sie auch und ich denke das möchtest du nicht (: Aber schön das du die Maus mitgenommen hast , jeder würde sie bestimmt einfach liegen lassen (:

Nein, nicht einer Katze geben! Mag in der Natur so sein, aber du hast sie nun mal gefunden und in Obhut genommen. Man nimmt nicht er Jemanden auf, und verfüttert ihn dann!

Bei solchen Kleintieren soll man nicht lange warten (eben weil sie schnell verhungern oder verdursten.), deshalb würde ich tatsächlich zum Tierarzt gehen und fragen, wie er die Situation einschätzen würde. Aber wenn sie schon Fliegen an sich hat, dann geht es ihr wirklich schlecht, also denke ich, dass er nicht mehr viel machen kann- leider :( Und ja, eigentlich werden Behandlungskosten für Wildtiere vom Arzt übernommen. 

Übrigens schön, dass du die Maus mit genommen hast :)

Hast du ihr denn was zum Trinken und Essen angeboten?

Versuche ihr Wasser zu geben. Und dann... die Möglichkeiten hast Du ja schon gelesen.

Es ist eigentlich... Tierquälerei. Wenn sie ein gebrochenes Bein hat... was willst Du denn tun? Selbst wenn Du sie zu einem Tierarzt bringst... was dann?  Hast Du die Möglichkeit, sie gesund zu pflegen? Willst Du sie einschläfern lassen? Vielleicht wäre eine hungrige Katze wirklich die beste Lösung.

Liebe @Elylia, deine Tierliebe ehrt dich und es ist schön, dass du dir Gedanken um das Tier machst und versuchst ihm zu helfen.

Aber, aber, die Natur ist manchmal um einiges grausamer, als wir es wahr haben wollen und nicht immer ist ein solches Engagement wirklich das Beste für so ein Tier. Und auch nicht für den Helfer.

Lass es mich so sagen: Die Maus ist verloren, da kann auch ein TA nichts mehr ausrichten. Er wird sie auf jeden Fall einschläfern.

Was dir vielleicht nicht bewusst ist: Wild lebende Mäuse können auf den Menschen gefährliche Krankheitserreger übertragen und zwar schon beim bloßen anfassen. Also: Schal in den Müll (waschen ist zwecklos) und mehrmals gründlich die Hände waschen und wenn möglich desinfizieren!

Den Karton mit der Maus kannst du morgen zum TA bringen (wenn die Maus noch lebt) oder in den Müllcontainer werfen (wenn sie tot ist).

Verfüttere sie an eine Katze - das klingt zwar brutal, ist aber die einzig sinnvolle Option. Du kannst sie auch zum Tierarzt bringen, bezahlst dann aber noch für die Tötung.

Quatsch. Wildtiere werden umsonst behandelt. Der Tierarzt wird kaum für das einschläfern von einem Mäuschen Geld verlangen.

Und selbst wenn - ist er Tierfreund oder nur wenn´s nichts kostet.

2

Du könntest sie zum Tierarzt bringen. Allerdings stellt sich die Frage ob es nicht schon zu spät für die Maus ist, und ob man ihr leiden nicht lieber beenden sollte.

Da du die Ursache nicht kennst solltest du später auch deinen schal wegwerfen oder desinfizieren, eventuell hat die Maus ne ansteckende Krankheit.

LG

Ich würde die zum Tierarzt bringen, weil sie leidet vielleicht und das willst du sicher nicht.

Du hättest sie dort liegen lassen sollen.

Das hat nichts mehr mit Tierschutz und Tierliebe zu tun.

Der Mensch sollte die Abläufe in der Natur respektieren, welche ohne sein eingreifen zustande kommen.

Dazu gehört es auch, daß in der Natur Tiere erkranken oder auch sterben.

Die Natur ist manchmal sehr schön - aber sie ist in vielem anders - als wir Menschen es wahrhaben wollen - das Normale in der Natur empfinden wir Menschen oft als grausam.

Das ist es aber nicht! - nur wir sehen es verkehrt - aus unserer verweichlichten Perspektive heraus.

Mit besten Grüßen

gregor443

Moin...
Ob ihr jetz geholfen wird o. nicht, es is in jedem Fall eine Tortur für die kleine... Erlöse sie von ihrem Übel z. B. mit 'ner Schaufel, es sollte auf jeden Fall schnell gehen...

An alle die jetz wieder meinen sich über meinen Beitrag herziehen zu müssen... You can "read my name"...

zwischen zwei Bretter und dann mal ordentlich drauf stehn. klingt ebenfalls hart aber so mache wir das immer wenn die Katzen eine Maus bringen und halb lebendig liegen lassen

0

Jawohl, das wäre von Anfang an die beste Wahl gewesen.

0

Was möchtest Du wissen?