Ich habe eine kleine Firma mit vier Angestellten und ein Mitarbeiter von mir hat am Samstag per SMS gekündigt,ist das rechtskräftig?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Kündigungen bedürfen immer der Schriftform. Elektronische Kündigungen wie SMS, E-Mail, Fax sind ausgeschlossen (§ 623 BGB).

Dies gilt nicht nur für AG sondern auch für AN.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Als Firmeninhaber sollte man über das nötigste Wissen verfügen oder es sich sehr einfach anlesen können: Eine SMS wurde bisher immer als nicht der Schriftform genügend angesehen und damit kann eine solche Kündigung nicht gültig sein.

http://www.ra-abelmann-brockmann.de/node/53

Laut BGB heißt es zwar "Die schriftliche Form kann durch die elektronische Form ersetzt werden, wenn sich nicht aus dem Gesetz ein anderes ergibt.", aber eine SMS ist in keinem Fall eine akzeptierbare Form.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Hexle2
05.09.2016, 07:10

 "Die schriftliche Form kann durch die elektronische Form ersetzt werden, wenn sich nicht aus dem Gesetz ein anderes ergibt.",

Sorry, diesen Satz verstehe ich nicht, da sich aus dem § 623 BGB  ergibt, dass nur eine Kündigung in Schriftform gültig ist. Hier steht doch eindeutig:

"Die Beendigung von Arbeitsverhältnissen durch Kündigung oder Auflösungsvertrag bedürfen zu ihrer Wirksamkeit der Schriftform; die elektronische Form ist ausgeschlossen".

Wo im BGB steht denn Dein zitierter Satz und wenn es ihn denn geben sollte, bezieht dieser sich auf Kündigungen des Arbeitsverhältnisses?

0

Man kann es per SMS ankündigen, aber dann muss man es schriftlich mit einer Unterkunft bestettigen. Denn so ist es rechtlich nicht anerkannt. 

Alles Gute

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Natürlich nicht.

Eine Kündigung bedarf der Schriftform

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?