ich habe eine jetzt eine nähmaschine! aber...

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Das müsste aber alles in der Gebrauchsanleitung stehen und um den Faden in die Nadel zu machen da braucht man normal nicht verknoten das geht auch gar nicht

ja aber das geht die ganze zeit raus und soo

0
@wasas13

Aslo wenn du noch nie eine Nähmaschiene bedient hast dann rate ich dir auch einen Kurs zu machen an der VHS sollen die Gut sein. Manhmal bieten auch gute Nähgeschäfte solche Kurse an.

0

Wenn Du ohne Vorkenntnisse bist, könntest Du mit einigen Videos auf Youtube anfangen. Ich lade mal eins hoch. Es handelt sich dabei um das Vorbereiten der Maschine zum nähen (Einfädeln des Ober- und Unterfadens). Geh anschließen direkt auf Youtube und schau Dir weitere Videos an.

Da die Bedienung von Modell zu Modell abweicht, könntest Du im Internet auch nach Deiner Nähmaschinenmarke suchen. Ein Blick in die Bedienungsanleitung ist auch hilfreich.

Knoten werden nicht gemacht. Dadurch, dass es einen Ober- und einen Unterfaden gibt, werden die, bei der Auf- und Abbewegung der Nadel, miteinander verschlungen. Damit eine Naht am Anfang und Ende nicht aufgeht, wird sie "vernäht". Das bedeutet, dass - durch einen Hebel - der Stoff vorwärts und rückwärts bewegt wird. Das kann man aber schlecht alles hier erklären.

Wenn Du ohne fremde Hilfe nicht weiterkommst, google doch mal nach "Nähkurs". Es muss ja keine Volkshochschule sein.

Gruß Matti

Nimm Dir Zeit und schau das Video an! Hab ein wenig Geduld!

Achte darauf das die Fadenstärke mit der Nadel abgestimmt ist. Wenn der Faden zu dick ist, dann paßt dieser nicht durch eine 80er Nadel. Es gibt unterschiedliche Öhrgrößen! Auch Spezialnadel für verschiedene Stoffqualitäten.

0

Also: ohne Bedienungsanleitung gehts nicht, weil jede Maschine anderst eingefädelt wird. Du musst zuerst den Oberfaden einfädeln (zuletzt durch die Nadel und einen ca. 15 cm langen Faden nach vorne rausziehen, dann unten die Spule einsetzen (evtl vorher aufspulen) und dann das 15 cm Stück festhalten, mit dem Handraht die Nadel nach unten drehen sachte am Faden ziehen, weiter drehen bis die Nadel wieder oben ist und schwupp erscheint der Unterfaden durch die Stichplatte oben (auch ca 15 cm rausziehen). Beide Fadenenden nach hinten legen, Klappe vom Unterfaden schließen und fertig ist das Einfädeln.

Knoten brauchst du wirklich nicht, wenn du genügend Fadenüberstand hast, kann da garnichts wieder rausrutschen.

Ach ja, guck dir mal meine Beiträge an. Hab vor kurzem jemandem eine ausführliche Beschreibung gegeben bei Nähmaschinenproblemen - vielleicht hilfts dir auch.

Wenn du weitere Hilfe brauchst kannst du mir auch ein ein Freundschaftsangebot senden. Viel Glück.

Die Volkshochschulen bieten auch preisgünstig Kurse in Sachen "Nähen mit der Nähmaschine" an. Nur unter fachlicher Anleitung erlernst du den sicheren Umgang mit dieser Technik. LG

ja aber in meiner gegend gibt es keine volkshochschule

0

Was möchtest Du wissen?