Ich habe eine Frage zur gemeinsamen Veranlagung von selbstständigen Ehepartnern?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Negative Einkünfte aus Gewerbebetrieb können mit positiven Einkünften aus anderen Einkunftsarten verrechnet werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei gemeinsam veranlagten Ehegatten werden die Einkünfte von beiden zusammengezählt und daraus das zu versteuernde Gesamteinkommen ermittelt.

Also: Ja, wenn beispielsweise der EM Einkünfte aus nichtselbst. Tätigkeit hat i.H.v. € 50.000 und die EF negative Einkünfte aus selbst. Tätigkeit i.H.v. € 1.000, dann sind das zusammen € 49.000

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
vdeparty 17.05.2017, 14:00

Ergänzend dazu die Antwort von Omikron6: Die Einkünfte des EM bleiben deswegen gleich hoch, unten wird saldiert und dann werden beide Beträge berücksichtig.

2

Die Einkünfte werden für jeden separat ermittelt. Erst auf der Ebene der Summe der Einkünfte erfolgt eine Saldierung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?