Ich habe eine Frage zum amerikanischen Unabhängigkeitskrieg...

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

amerika war ja ne kolonie von gb und deswegen mussten sie sicher auch ne menge zahlen bzw unterstützung leisten und da hatten sie halt irgendwann keine lust mehr drauf!!!

Es war nicht eine Kolonie, es waren zwischen 1603 und 1750 13 Kolonien an der Ostküste von Nordamerika.

0

England wollte seine Vorherrschaft bestärken und erlaubte z.B. nur noch englischen (indischen) Tee (eine Folge: Boston Tea Party). Dazu wollten die Engländer halt massig Steuern auf alles und jedes kassieren und die Kolonisten bevormunden ("No Taxation without Representation"), wovon die dann die Nase gestrichen voll hatten und die Unabhängigkeit erklärten.

Soweit ich mich recht erinnere -war es ein Auflehnen gegen die englische Monarchie, wegen den Steuern die von dort kamen. Bin mir aber nicht ganz sicher.

Nicht wegen der Steuern, die von dort kamen, sondern wegen der Steuern, die die Menschen in den nordamerikanischen Kolonien nach dorthin abführen mussten.

0

Im wesentlichen ging es darum, daß das britische Parlament die Steuern in den damaligen nordamerikanischen Kolonien beschloß, ohne daß die dortigen Siedler ebendort vertreten waren. Eine neue Steuer auf Tee führte dann zur sogenannten Boston Tea Party und in der Folge zum Unabhängigkeitskrieg.

DH, WolfRichter. So war es und kein bisschen anders. :)

0

Es hatten sich an der amerikanischen Ostküste 13 Kolonien gebildet (1. war Jamestown, 1603). Die Kolonialisten hatten ein hartes Leben und versuchten, sich an die Umstände zu gewöhnen. Im Zuge dessen nahmen sie vor allem in den südlichen Kolonien Sklaven, im Norden vertrieben oder ermordeten sie die Indianer. Die Kolonialisten waren im englischen Parlament nicht vertreten. Deshalb waren sie sauer, dass sie nach dort noch Steuern zahlen sollten. Als England einen europäischen Krieg gegen Frankreich gewonnen hatte, fühlte es sich zur Weltmacht berufen. Englische Truppen vertrieben in Noramerika französische und niederländische Kolonialisten. Von den eigenen Kolonialisten verlangten die Engländer weiterhin Abgaben, so dass sich diese zu einem Unabhängigkeitskrieg zusammenschlossen. Beginn war die Boston-Tea-Party. Die Kolonialisten gewannen den Krieg gegen die Engländer und Amerika bekam die erste eigene Verfassung (Nationalfeiertag, 4. Juli). Anell

Independence Day war der 4. Juli 1776. Die Verfassung kam erst später, am 17. September 1787.

0

Die Neuengländer waren es leid, ständig vom englischen Mutterland bevormundet zu werden, sie wollten keine englische Verwaltung in ihrem neuen Land. Dazu kommt noch, dass Engländer und Franzosen in den neuen Kolonien ständig Auseinandersetzungen hatten.

Anlass war die "boston tea party"

http://www.travelworldonline.de/boston-tea-party.html

Stimmt ebenfalls nicht. Die Boston-Tea-Party bezieht sich darauf, dass Kolonialisten eine Ladung Tee aus England in Boston ins Meer kippten. Damit wollten sie sich gegen die auf den Tee an England zu zahlenden Steuern wehren. Dieses Ereignis war der Beginn des Unabhängigkeitskrieges zwischen den nordamerikanischen Kolonialisten und den Engländern. die vorher in Europa gegen Frankreich einen Krieg gewonnen hatten und sich nun zur Weltmacht erheben wollten. A.

0

http://de.wikipedia.org/wiki/Sezessionskrieg

Los, mitsingen:

http://www.youtube.com/watch?v=70gA5GbDOs0

0

Das war dann wohl der US Bürgerkrieg...

0

also um kurz wasklarzustellen... der UNABHÄNGIGKEITSKRIEG ging zwischen amerika und england...!!! weil amerika ne kolonier war und des leid war... der BÜRGERKRIEG(!!!!!!) ging zwischen nord und süß amerika... weil der süden die sklaverei nicht aufgeben wollte!!! da hat england reichlich wenig mitgemischt..

Die Abschaffung der Sklaverei.

Nein, sogar George Washington hatte Sklaven.

0
@user8743

Stimmt auch nicht, die Sklaven wurden von den Kolonialisten vor allem in den südlichen Kolonien gehalten. Ansonsten wurden die Indianer in den nördlicheren Kolonien vertrieben oder umgebracht. Der Unabhängigkeitskrieg bezieht sich auf die Unabhängigkeit der Kolonialisten von den Engländern in Europa.

0

Nordstaaten gegen die Südstaaten.Der Süden wollte die Sklaverei nicht aufgeben. Hat zwar nicht damit zu tun:)

Das war dann wohl der US Bürgerkrieg.

0
@user8743

Das ist falsch! Es ging in diesem Krieg um die Unabhängigkeit der nordamerikanischen Kolonien von Großbritannien. A.

0

Was möchtest Du wissen?