Ich habe eine Frage zu Zügen?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Normalerweise unterscheidet man nach der Betriebsweise. Eisenbahnen werden nach der Eisenbahn Bau- und Betriebsordnung betrieben (hier gehören auch die meisten, oder evtl. sogar alle S-Bahnen dazu). Alternativ gibt es die Betriebsordnung für Straßenbahnen, diese gilt nicht nur für Straßenbahnen, auch diverse U-Bahnen werden nach diesem Regelwerk betrieben (z.B. die in Hamburg).

Bei Eisenbahnen nach EBO sind Züge auf die freie Strecke übergehende oder innerhalb eines Bahnhofs mit Fahrplan verkehrende Einheiten oder einzeln fahrende Triebfahrzeuge, angetrieben durch Maschinenkraft und aus Regelfahrzeugen bestehend. Geeignete Nebenfahrzeuge können als Züge behandelt werden (z.B. Schwerkleinwagen).

Wie das bei der BOStrab gehandelt wird, entzieht sich meiner Kenntnis.

Zug bezeichnet ein Verkehrsmitteln, das aus verschiedenen Wagenteilen besteht. Schon ein Auto mit einem Wohnmobil ist ein Zug. 

Im Schienenverkehr werden auch Triebwagen als Züge bezeichnet, da sie aus mehrere einzelnen Segmenten bestehen - also quasi Wagen.

Hallo 

Es kommt drauf an, wie du den Begriff "Zug" verwendest:

Umgangssprachlich spricht man bei Strassenbahnen nicht als Zug. Auch ein ICE wird da nicht als Zug bezeichnet.

In den Vorschriften ist ein Zug ein oder mehrere Fahrzeuge, die auf den Gleisen unterwegs sind. 

Hier in der BO Strab wird auch von Zügen gesprochen:

https://www.gesetze-im-internet.de/strabbo_1987/BOStrab.pdf

Bei Hauptbahnen ist eine Zug in der Regel ein oder mehrere Fahrzeuge, die mit Bedienung der Hauptsignale unterwegs sind.

So sagen die Fahrdienstvorschriften Deutschlands

http://www.hgk.de/images/downloads/DB-Fahrdienstvorschrift-Richtlinie-408-21-27.pdf

 auf Seite 60 folgendes:

Züge
Züge sind auf die freie Strecke übergehende oder innerhalb eines Bahnhofs nach einem Fahrplan verkehrende einzeln fahrende Triebfahrzeuge oder Einheiten, die zusammengesetzt sein können aus arbeitenden Triebfahrzeugen oder arbeitenden Triebfahrzeugen und dem Wagenzug, in den Wagen oder nicht arbeitende Triebfahrzeuge eingestellt sind. 

Geeignete Nebenfahrzeuge dürfen wie Züge behandelt oder in Züge eingestellt werden. 

Das Eisenbahnverkehrsunternehmen gibt dem Zugpersonal bekannt, 
welche Nebenfahrzeuge für Züge geeignet sind.

Züge werden in Reise- und Güterzüge eingeteilt.

In der Schweiz ist das ein wenig einfacher, indem die FDV für alle Gleisanlagen gelten (strassenbahnen sind in der Schweiz Eisenbahnen. eine BO Strab gibt es dort nicht):

https://www.bav.admin.ch/dam/bav/de/dokumente/fdv_a2016/alle_fdv_a2016.pdf.download.pdf/alle_fdv_a2016.pdf

Seite 46:

Zug
einzelne oder zusammengekuppelte Triebfahrzeuge mit oder ohne Wagen,
die auf die Strecke übergehen oder im Bereich mit Führerstandsignalisierung
verkehren, und zwar vom Zeitpunkt ihrer Übernahme durch das
Fahrpersonal auf dem Abfahrgleis des Ausgangsortes bis zu ihrer Ankunft
auf dem Ankunftsgleis des Bestimmungsortes, ausgenommen
während Rangierbewegungen

Naja, besteht eine S/U/Strassen-Bahn aus mehreren Gliedern kann man es auch Zug nennen.

Unter einem Zug im Bahnverkehr versteht man allerdings eine Lok die Waggon(s) zieht oder schiebt.

Bei S/U/Strassen-Bahnen ist gewissermassen die Lok in den Waggons integriert. Auch wenn dann Mehrere zusammenhängen ist Jedes für sich ein Triebwagen, sie werden nur Alle miteinander vom Führerwagen gesteuert.

Rolf42 05.08.2017, 09:01

Nach deiner Definition wäre ein Zug aus einem oder mehreren Triebwagen (mit jeweils eigenem Antrieb) kein Zug, da es keine ziehende (oder schiebende) Lok gibt.

0
machhehniker 05.08.2017, 09:53
@Rolf42

Das ist nicht meine Definition sondern das was man allgemein als Zug betrachtet.

Hättest Du meinen ersten Absatz gelesen hättest Du vielleicht bemerkt dass ich für einen Zug aus mehreren Triebwagen auch die Bezeichnung "Zug" für richtig empfinde.

0
Rolf42 05.08.2017, 10:08
@machhehniker

Du hast geschrieben: "Unter einem Zug im Bahnverkehr versteht man allerdings eine Lok die Waggon(s) zieht oder schiebt."

Demnach wäre z.B. auch ein ICE 3 kein Zug, weil er keine Lok hat sondern der Antrieb über den ganzen Zug verteilt ist.

Auch wenn du es vielleicht anders gemeint hast, halte ich diese Aussage in dieser Form für falsch.

0
machhehniker 06.08.2017, 09:53
@Rolf42

Ja, genau! Der ICE wird als ICE bezeichnet und nicht einfach als Zug.

0

Auch das sind Züge.

Sowohl die Eisenbahn-Bau- und Betriebsordnung (EBO) als auch die Straßenbahn-Bau- und Betriebsordnung (BOStrab) verwenden diesen Begriff.

Sind präzise Benennungen. Straßen Bahn = sieht man öfters auf Straßen, U-Bahn = fahren öfters im Untergrund, u.s.w denke ich mir mal.

Grüße

Züge sind Fahrzeuge mit Stoß und Zugeinrichtung.
U/ und Straßenbahnen gehören nicht dazu.

Eine Straßenbahn ist ein öffentliches Personennahverkehrsmittel im Stadtverkehr...lg




Goody70 05.08.2017, 00:56

dankkö viel mals :D

0
Rolf42 05.08.2017, 08:58

Da irrst du dich.

Die Straßenbahn-Bau- und Betriebsordnung (BOStrab) definiert Züge als "auf Streckengleise übergehende Einheiten. Sie können als Personen- oder Betriebszüge verkehren und aus einem oder mehreren Fahrzeugen bestehen." (§ 1 (10) BOStrab)

Stoß- und Zugeinrichtungen sind dafür nicht relevant, kommen aber auch bei Straßenbahnen vor.

0

Nein wie der Name es schon sagt,das sind Bahnen.Also Fahrzeuge,die auf einer festen Fahrbahn fahren.Ein Zug,ist ein fahrenes Opjekt,das aus mehreren Gliedern besteht,die von einem Zugfahrzeug,gezogen werden.

Goody70 05.08.2017, 01:06

Hä aber eine Bahn ist ja dann im prinzip dass selbe wie ein Zug oder?

0
ams26 05.08.2017, 01:15
@Goody70

Nicht zwangsläufig.Bei den meisten Bahnen,gibt es kein reines Zugfahrzeug.Die Kraft für den Vortrieb,kommt von allen Rädern des  Fahrzeugs,also auch von denen,der einzelnen Waggons.Hier gibt es lediglich ein Führungswaggon,in dem dann der Fahrer sitzt.

0

Was möchtest Du wissen?