Ich habe eine frage zu meinem Win 7 PC, könnt ihr mir helfen?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ja kannst du machen! Ruhezustand ist quasi das selbe wie das normale Herunterfahren nur dass beim Ruhezustand vorher alle Einstellungen auf einer extra Partition gespeichert werden, sodass der PC beim nächsten Mal wieder schneller hochfahren kann!

gruß s.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ANDKNO
22.03.2016, 22:13

danke für deine Hilfe

0
Kommentar von jandav
22.03.2016, 22:21

Du hast soweit Recht. Das einzige, was nicht ganz stimmt (ja ich bin ein Wortklauber, ich weiß) ist dass das ganze nicht auf einer extra Partition gespeichert wird. Der Arbeitsspeicher wird auf die Festplatte kopiert und beim erneuten Hochfahren wieder von der Festplatte in den Arbeitsspeicher entfernt. Ich bezweifele, dass die Festplatte dafür neu formatiert wird.

0

Naja, auf Dauer ist es nicht gut für den Computer, weil nicht alle Programme beendet sind. Außerdem braucht der Computer dann eine halbe Ewigkeit, bis er hochgefahren ist. Fahr den Computer am Besten ganz herunter und schalte den Strom erst ab, wenn keine Lampe mehr leuchtet bzw. der Lüfter nicht mehr zu hören ist!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von sinsucre
22.03.2016, 22:08

das stimmt so nicht ganz ;)

0
Kommentar von AnTora
22.03.2016, 22:15

Das kann ich dementieren. Ich nutze den Ruhezustand seit ich den PC gekauft habe (März 2011), er wird nur in Ruhezustand versetzt, neustarten lasse ich ihn nur wenn Updates anstehen oder er anfängt zu laggen oä. Funktioniert noch 1A, nur mittlerweile etwas langsamer, da ich die UniBlue Software nicht mehr habe, kann nicht mehr richtig ausmisten...

0

Was möchtest Du wissen?