Ich habe eine Frage, durfte ich in der Mietswohnung eine Wand einreißen, um einen größeren Raum zu schaffen?

11 Antworten

Ihr dürft keine Tragenden Wände einreißen.

Wenn ihr eine nicht tragende Wand ohne Vermieterzustimmung entfernt, müsst ihr sie bei Auszug wieder einbauen, Fachgerecht.

Wenn Ihr in dem Fall mit dem VM zusammenarbeitet, besteht die Chance, das ihr nach Auszug nicht zurückbauen müsst, das solltet ihr euch dann aber schriftlich geben lassen.

bauliche Veränderung: Dazu brauchst du zwangsläufig die Genehmigung des Vermieters. Und eine tragende Wand darf es natürlich nicht sein, das muss geklärt werden

Ich bin der Meinung, ich kann schon in einem gewissen Rahmen Dinge verändern, dafür zahle ich Miete. Soweit ich weiß ist keine der eingerissenen Wände eine stützende.

0
@handa721rbeit

"Soweit du weißt"? Du musst dich vorher darüber informieren. Außerdem zahlst du miete, um dort leben zu dürfen. Wenn ich jemandem meine Kamera vermiete, darf er sie ja trotzdem nicht einfach anmalen.

2
@handa721rbeit

Dass du dieser Meinung bist, ist dem Vermieter/Gericht/Anwalt aber im Zweifel egal. Die achten nämlich auf das Mietrecht und da kommt - soweit ich weiß - eine "persönliche Meinung" nicht vor.

3
@handa721rbeit

im gewissen Rahmen Dinge verändern? Du reißt eine WAND ein, was ist da ein "gewisser Rahmen". Im gewissen Rahmen ist ein eigener Klodeckel.

EDIT. Moment du hast das ohne Okay schon durchgeführt? Da wird jetzt was auf dich zukommen. Besorg dir schon einmal einen Anwalt.

2
@handa721rbeit

Ich denke, das weiß man hinterher auf jeden Fall. Wäre es eine Tragwand, wäre etwas eingestürzt oder es hätte gewaltige Risse, z. B. in der Decke gegeben.

Da das offenbar nicht der Fall war hat FS in diesem Roulette richtig gesetzt. (Was nicht heißt, dass man einfach Wände raus reissen darf.)

0

Nein auf keinen Fall durftest du das, ohne den Vermieter vorher um SCHRIFTLICHE Erlaubnis gebeten zu haben.

Vielleicht durfte man das in diesem Haus gar nicht, wegen Statik.

Jedenfalls kannst du eine fette Menge Probleme bekommen. Sollte der Vermieter nachträglich einverstanden sein, dann lasst euch das schriftlich geben.

Ich wundere mich wirklich, wie Mieter hier mit Sachen umgehen (sieht man manchmal an anderen Fragen), die sie nur gemietet haben. Leute, das ist nicht euer Eigentum! Wolltet ihr, das man so mit euren Sachen umgeht?

"das ist nicht euer Eigentum"

aber mein Besitz. Ich verbessere zudem die Wohnung.

0
@handa721rbeit

das Verbessern liegt im Auge des Vermieters und nicht in deinem ! Und als Besitzer hast du KEIN Recht (absolut GAR KEINES) zur baulichen Veränderung ohne Zustimmung. Was ist bei dir denn nicht okay. Du bist Mieter, du hast an der Mietsache nix zu ändern

5
@LePetitGateau

Der Mieter kann in der Wohnung alles machen, was er will, solange es zurückbaubar ist und er keine Folgeschäden(Statik) verursacht.

Mit dem VM währen nur solche Sachen zu klären, die man nicht zurückbauen will, z.b. das Bad auf eigene Kosten zu renovieren, weil einem die Aschegelben 60er Jahre Fliesen nicht gefallen, denn die bekommt man nicht mehr nach, hier währ ein Rückbau gar nicht möglich.

Eine nichttragende Wand kann man bei Auszug natürlich wieder einsetzen.

0
@LePetitGateau

Daumen hoch, auch von mir. Ich wundere mich schon, dass hier bei so einer Frage diskutiert wird. Es gibt Mieter-Recht und Vermieter-Rechte. Und daran hat man sich zu halten. Solche Gesetzgebung kann jeder auch mit ein bißchen Recherche nachlesen. Unten habe ich einen Link geschickt, für die, die das nicht verstehen wollen (also nicht für dich - dir nur zur Info...= https://selbermachen.de/wohnen/heimwerken-als-mieter-das-ist-erlaubt

0

Nein, das durftest Du nicht.
Und natürlich darf Dein Vermieter sich das angucken, wenn Du mutwillig sein Eigentum beschädigst.

Als Vermieter darfst Du den Mietraum nutzen, aber nicht ohne Genehmigung umbauen etc.

Der Vermieter kann auch von Dir fordern, die Wand wieder einzuziehen, oder es, z. B. bei einer tragenden Wand, selber durchführen lassen und Dir die Kosten in Rechnung stellen.

Auch eine Seuche: Vermieter, Mieter Verwechslung...

0
@albatros

Ach jaja, stimmt---schon gut... Aber wenigstens liest mal jemand was da steht. //

Als Mieter darfst du Mietraum nutzen, aber nicht ohne Genehmigung Vermieter umbauen.

So , jetzt sollte es richtig sein.....

0

es kann Sachbeschädigung sein, Du brauchst das Einverständnis des Vermieters

Was möchtest Du wissen?