Ich habe eine Frage bezüglich der erneuten Einreise in die USA mit dem VWP. ?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Hi David,

Du wirst halt gefragt werden was du tust. 

Antworten: zum Beispiel Freunde besuchen ist immer gut, zu einer Veranstaltung fahren, einen Arzt konsultieren,  so etwas ist immer gut.

Generell hast du dich bisher an die Spielregeln gehalten und hast von deinen 90 Tagen, die im Dez 2016 genehmigt wurden "nur" 14 Tage verbraucht. Wer sich an die Spielregeln hält, hat bereits bewiesen, dass er es tut.

Freunde von mir reisen auch sehr häufig eine und aus. Mal aus geschäftlichen Gründen, um an Meetings teilzunehmen oder auch um Freunde zu besuchen. Das hat nie Probleme gegeben.

Die 180 Tage sind nur eine Anhaltspunkt. Du hast keinen Anspruch darauf. Jede Einreise ist eine Einzelfall Prüfung, aber ich glaube nicht, dass du ein Problem haben wirst. Mehr als 180 Tage pro Jahr gibt es allerdings nie. Das stimmt.

Wichtig ist, dass deine Story konsistent ist, dass du einen Arbeitsplatz in Deutschland hast, das Rückflugticket und andere Binding ties nach Deutschland. Man will halt nicht das Gefühl bekommen, dass du durch die Hintertür einwandern willst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von macqueline
08.03.2017, 11:15

So ist es.

Ich ernte immer ein Grinsen, wenn ich sage, dass ein sehr populäres Steckenpferd deutscher Rentner das Reisen ist, und dass ich es sehr angenehm finde, dass das Reisen in den USA speziell bei meiner leichten Behinderung sehr einfach ist.

1

Was möchtest Du wissen?