Ich habe eine Eigentumswohnung, die ist vermietet, wenn ich mich scheiden lasse, hat meine Frau Anspruch auf die Wohnung/die Miete?

9 Antworten

Du hast die Wohnung während der Ehe gekauft, ihr habt Gütertrennung....

Die Frage ist , steht sie mit mit Grundbuch. Steht sie nicht mit drin, hat sie keinen Anspruch.

Die 2.te Frage ist, ob ihr das Geld für die Wohnung gemeinsam erspart habt oder ob Du das Geld schon vor der Ehe hattest....??

Das Geld ist mein Geld habe ich vor und während gespart, meine Frau arbeitet nicht und hat nie gearbeitet. Im Ggrundbuch steht sie nicht.

0

Bei vereinbarter Gütgertrennung wohl eher nicht. Aber das wird im Detail im Verfahren um den ehelichen Zugewinn auseinander gerechnet.

Aktuell würde die Miete zu Deinen Einkünften zählen und könnte damit einen höheren Trennungsunterhalt auslösen, wenn dieser von Deine Ehefrau eingefordert wird.

Hast du die Wohnung vor der Ehe gekauft? Habt ihr normale Zugewinngemeinschaft? Dann geht es nur um den Zugewinn, da steht ihr die Hälfte zu

aber das ist pauschal gesagt, da es noch andere Faktoren gibt

wir haben in Marokko geheiratet und wir haben Gütertrennung, Wohnung nach der Ehe gekauft

0
@baselq24

Dann gilt das marokkanische recht. Damit kenne ich mich nicht aus. Ihr müsst euch ja auch in Marokko scheiden lassen

0
@Idris164

falls wir uns in marokko scheiden lassen, wird das in deutschland anerkannt?

0

Eigentumswohnung, Scheidung, Hartz 4, was tun?

Wir haben vor über 1 Jahr die Wohnung zusammen gekauft, 3-Zi, 80 qm, seit 2 Monaten bin ich arbeitslos, habe einen 450 € Job gehabt, da mein Mann genug verdient, hat es uns gereicht. Nun habe ich mich jetzt dazu entschlossen mich von meinem Mann scheiden zu lassen. Es gibt halt Gründe dafür, mehreres Fremdgehen usw...Halte es nicht mehr aus...Ich habe einen Sohn, 9 Jahre alt, mit in die Ehe mitgebracht.

Die gekaufte Wohnung gehört uns beiden 50/50, jetzt verlangt er, dass ich von meiner Hälfte abtrete, und er erlaubt mir in der Wohnung zu bleiben, wenn ich die Miete zahle. Alleine finanzieren kann ich die Wohnung momentan nicht. Er selber will hier nicht mehr leben, ich würde es aber schon.

Meine Frage, erlaubt mir die ARGE in der Wohnung zu bleiben, wenn mein Mann mir die Miete so anpasst, dass es zum Regelsatz passt? (Ich beziehe momentan noch kein Hartz 4, muss den Antrag erst stellen)

Oder bekomme ich die Unterstützung auch so, wenn ich meine Hälfte der Wohnung behalte und hier wohnen bleibe? Wie funktioniert das alles, hat vielleicht einer Erfahrung?

Danke im Voraus, Karin

...zur Frage

Kostenaufteilung der Nebenkosten einer Eigentumswohnung bei Trennung

Hallo, ich suche Hilfe für einen Bekannten. Seine Frau hat sich von ihm getrennt, da sie einen Neuen hat. Die beiden haben eine Eigentumswohnung für die mein Bekannter jeden Monat die Nebenkosten (=EUR 300) bezahlt. Nutzen tut die Wohnung nur noch der erwachsene Sohn (arbeitslos) der beiden. Jetzt soll mein Bekannter an seine Ex Miete für die Wohnung bezahlen. Er wohnt seit Juli nicht mehr da. Sie hat noch alle ihre Sachen da. Er trägt die kompletten Nebenkosten. Hatte die Wohnung kurz an den Sohn vermietet, um die Nebenkosten ersetzt zu bekommen. Jetzt bekommt er vom Sohn nur noch EUR 80,00 für die Nebenkosten. Sonst nichts. Soll aber EUR 230 an seine Ex als Mietentschädigung zahlen, so das Gericht. Mein Bekannter hat eine Erwerbsminderungsrente von ca. 700 und seine Ex von ca. 300. Ist das alles so richtig? Was kann man dagegen machen? Was wäre, wenn der Sohn auszieht. Dann wären nur noch ihre Sachen in der Wohnung. Kann mein Bekannter dann den Spieß rumdrehen?

...zur Frage

Anteil Wohnung von Ex-Frau abkaufen. Finanzierungsvertrag auf Ex-Frau?

Hallo Zusammen,

meine damals noch Frau und ich haben vor 10 Jahren zusammen eine Eigentumswohnung gekauft. Die hälfte der Wohnung wurde angezahlt (aus meinem vorehelichen Vermögen) . Nach 5 Jahren haben wir uns getrennt. Wir haben uns einvernehmlich darauf geeinigt, dass ihr für diese 5 Jahre ein Anteil der Wohnung im Wert von 20000€ zusteht.

Seit der Trennung bezahle ich die Raten. Die Finanzierung läuft aber auf meine Ex-Frau (weil sie vor 10 Jahren berufstätig war und ich nicht). Die Restschuld beläuft sich auf 15000€

Da sich bei meiner Ex-Frau einiges verkompliziert hat, kommt es ihr sehr ungelegen, dass sie noch eine Finanzierung auf sich laufen hat und auch noch im Grundbuch steht.

Nun würde ich gerne die Finanzierung übernehmen, ihr die 20000€ geben und sie aus dem Grundbuch austragen lassen.

In welcher Reihenfolge muss ich das abarbeiten? Erst zu meiner Bank, nach 40000€ fragen (Restschuld auf dem Kreditvertrag meiner Ex-Frau plus 20000€ für meine Ex-Frau)? Oder erst zum Notar? Erst zur Bank meiner Frau, um zu fragen, ob der Kredit ablösbar ist oder ob ich den einfach auf mich überschreiben lassen und aufstocken kann? Kann ich dabei irgendwas falsch machen?

Falls es von Bedeutung ist, sie und ich stehen immer noch in einem guten Vertrauensverhältnis zu einander.

Wäre über jeden Tipp dankbar

...zur Frage

wird meine Eigentumswohnung bei Hochzeit automatisch zum gemeinsamen Besitz?

Hallo Wer kennt sich da aus? Ich habe eine Eigentumswohnung geerbt, die notariel auf mich geschrieben ist....nun heirate iCh dieses jahr...muss ich es schriftlich festhalten, dass die Wohnung weiterhin nur mir gehört bzw. (man weiß nie was mal sein sollte. ..) mein Partner auch bei einer Trennung keinen Anspruch auf diese Wohnung hat! Die Wohnung ist vermietet, dass heißt wir wohnen nicht in dieser Wohnung! Vielen Dank im voraus

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?