Ich habe eine 16-jährige Tochter, die keine Regeln einhält, schlecht ist in der Schule

19 Antworten

Na ja..ich denke mal das Du sicher bei ihr was verkehrt gemacht hast.Sowas kommt ja nicht von alleine...Das soll jetzt kein Vorwurf sein aber mit 16 braucht ein Mensch Sicherheiten.Ich weiss ja nicht wie es bei Euch zugeht...Hast Du genügend Zeit für ihre Probleme...bist Du alleinerziehend...berufstätig?...Das sind Faktoren die ja nicht unwichtig sind.War sie viel auf sich gestellt oder hatte sie zu Hause immer jemanden wenn sie von der Schule kam?...Vielleicht findet sie bei dem älteren Freund etwas was sie zu Hause vermisst.Das wichtigste ist das man Zeit für seine Kinder hat und sie auch ernst nimmt.

Rede mit Ihr und mach ihr klar, welche unmittelbaren Konsequenzen ihr Verhalten haben wird: Handy weg, Internet weg, Türschlüssel weg, Taschengeld weg. Vielleicht kannst Du ja den Freund "mit ins Boot" holen und an seine Vernunft appelieren. Das er - wenn er Deine Tochter wirklich liebt - ihr hilft, die Schule vernünftig abzuschließen und einen Ausbildungsplatz zu suchen. Ein Gespräch gemeinsam mit Freund und Tochter wäre vielleicht auch hilfreich und dabei gemeinsam einen Plan zu erstellen.

Wenn Deine Tochter so einen starken Willen hat und sich durchsetzen kann, ist das schwierig. Nur in Verbindung mit ihrem Freund (wenn der 8 Jahre älter ist, sollte der wenigstens vernünftig sein) oder dem Jugendamt wirst Du da weiter kommen.

Wenn er vernünftig wäre, würde er es NICHT gut heißen, dass sie nachts abhaut, ihrer Mutter das Leben schwer macht und schlecht in der Schule wird. Ich denke eher, das er als schlechtes Vorbild fungiert...

3

Was möchtest Du wissen?