Ich habe ein wenig Angst davon, einen Fahrradträger an meinem Auto zu befestigen. Wie sicher sind diese Konstruktionen?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

wenn du kein E-Bike aufs Dach gibst dann hast mt keinem Markenprodukt Probleme. Billigimporte vermeiden da gibt es dann schon leichter schlechte Verbindungen und Bruch.

Bei E-Bikes nur dafür zertifizierte verwenden und bei mehreren die Maximale Dachlast berücksichtigen. bei erlaubten 60kg gehen sich dann nur 2 Räder plus Trägergewicht aus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du jetzt nicht unbedingt ein extrem billiges Produkt kaufst sehr sicher.
Evtl. Mal im Fachmarkt beraten lassen.
Oder der ADAC / Stiftung Warentest etc. Testen auch fahradträger. Mal da nachlesen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kommt drauf an was für einen Fahrradträger du verwenden willst.

Kies mal die Seite http://www.fahrradträgertest.de/ durch.

Ich hatte mit geborgten Dachträgern schlechte Erfahrungen gemacht. Auch war mir das Aufsatteln der Räder aufs Dach zu anstrengend und umständlich.

Heckträger kommt bei meinem Auto wegen der Heckscheibe nicht in Betracht.

So habe ich mich für einen Heckträger auf der Anhängerkupplung entschieden. Zuerst war ich skeptisch, mittlerweile bin ich aber davon überzeugt. Sowohl die Montage auf der Hängerkupplung als auch das Sichern der Räder gehen ruck zuck. Die Räder müssen auch nicht bis über Kopf hochgewuchtet werden.

Anhängerkupplung und Träger habe ich von hier: http://www.kupplung.de/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gute Ware ist sicher. Aber ich würde dir raten, die Träger zu kaufen die hinten befestigt werden, da Dachträger den Verbrauch extrem erhöhen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?