Ich habe ein Terra Notebook mit einem I3 M380 @ 2,53 GHz auf einem Sockel rPGA 989. Welcher I7 passt?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Nur so nebenbei für alle die, die denken, man kann die CPU in Laptops nicht tauschen...

Ich habe eben gerade in einem Acer Extensa mit einem Sockel 478 den kleinen Celeron gegen einen T6600 getauscht. Gleiche GHz, aber viel mehr Cache und 2 rockende Kerne. Der Spaß hat ca. 15 Minuten gedauert, weil ich mehrere passende CPUs aus alten Laptops hier habe und mich von unten nach oben gearbeitet habe. Null Thermoprobleme!

Aber meine grundlegende Frage hat mir immer noch keiner beantwortet, statt dessen immer nur "das geht nicht".

Festgelötet war in den letzten Jahren bisher kein einziger Prozessor in Laptops unterschiedlichster Hersteller. Sowas kommt eher selten vor, und wenn dann wohl eher bei Apple :D

Um zu meiner eigentlichen Frage zu kommen: der aktuelle I3 380m hat einen integrierten Grafikchip, also kommen nur der I7 640m oder der I7 620m in Frage. Die liegen bei eBay derzeit bei ca. 55 Euro. Braucht man den Grafikchip nicht, kommen andere, schnellere Prozessoren in Frage, die ca. die Hälfte kosten :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In einem Notebook den Prozessor zu wechseln, ist etwas was meistens nicht funktioniert, Lüfter und Kühlung sind auf den I3 ausgelegt und nicht auf nen I7 außerdem ist es in den Meisten Notebooks immer noch so, das die Prozessoren fest mit dem Mainboard verbunden ist (ich sag bei den meisten, nicht bei allen)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Muadeep
10.09.2016, 21:31

Vier Schrauben und ich habe die CPU in der Hand. Auch das beantwortet die Frage aber nicht. Welcher I7 passt?

0
Kommentar von Muadeep
10.09.2016, 22:42

Ich befürchte nur, dass die mir nen neuen Laptop aufquatschten wollen. Die Maschine reicht mir die nächsten 3-4 Jahre, wenn der Prozessor passt. Ich handhabe das in den letzten 10 Jahren so, dass ich 3 Jahre alte Laptops geschenkt bekomme und motze die dann zum Maximum auf, solange es finanziell vertretbar ist. Da ich nur Arbeitstiere brauche und nicht spiele sondern programmiere, reichen die Geräte immer :) so gebe ich in der Regel alle 3-4 Jahre ca 50-60 Euro aus. Beim letzten hab ich die CPU von P5200 auf nen Pentium 9600(?) gewechselt, eBay 5,-. Das war das Maximum. Moderne WLAN-Karte und RAM, Ersatz-Lüfter. Insgesamt ca 60,- für ne kleine 17" Rennmaschine. Dazu kam letztens ne SSD. Aber Festplatten wechsele ich eh alle 2 Jahre. Und der Lüfter arbeitet jetzt weniger als vorher. Der kleine hat eben mehr Reserven und muss weniger ackern. Da geht dann auch weniger GHz ganz gut, die werden ja zB durch mehr Cache mehr als ausgeglichen.

0

Was möchtest Du wissen?