Ich habe ein realschulabschluss und wollte fragen was ich noch machen muss um Pilot zu werden?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ganz einfach: Du musst eine Flugschule absolvieren und die Prüfung für die gewünschte Pilotenlizenz ablegen und schon bist Du Pilot. Leider hast Du uns nicht verraten welche Lizenz Du anstrebst. Möchtest Du in Deiner Freizeit Segelflugzeuge fliegen oder Ultraleichtflugzeuge oder kleine Motorflugzeuge? Möchtest Du beruflich fliegen? Wenn ja als was? Hubschrauberpilot? Als Pilot von kleinen Businessjets? Als Verkehrspilot? Als Militärpilot? 

Ich würde dir raten erst eine Ausbildung zu absolvieren, da es einfach eine Sicherheit für dich ist falls du später mal Fluguntauglich wirst und die Airlines sehen das auch lieber ( falls du zu Airline willst ). Ja und dann kann es auch schon losgehen mit der Pilotenausbildung, entweder du finanzierst die selber bei einer privaten Flugschule oder du schaust das dich eine Linie nimmt.

Wichtig ist nur das du dich nicht unter kriegen lässt wenn mal etwas nicht klappt oder wenn andere an dir zweifeln. Ich bin meinen Weg über die Bundeswehr gegangen und ich habe mir oft anhören können, dass es nichts wird aber sowas muss dir einfach egal sein.

Ich wünsche dir Viel Erfolg!

Luftkutscher 26.07.2016, 19:12

Eine Ausbildung an einer freien Flugschule ist heutzutage nicht mehr empfehlenswert. Die Wahrscheinlichkeit, dass er danach keinen Job im Cockpit findet, ist sehr groß. Dann sind schnell mal 60.000 - 80.000 EURO in den Sand gesetzt. Wer dieses Risiko vermeiden will, dem bleibt nur eine Ab-initio-Ausbildung bei einer Airline. 

0
Pilotlife 27.07.2016, 18:15
@Luftkutscher

Das muss natürlich berücksichtigt werden, dass die Flugschulen viel Kosten. Allerdings werden ständig Piloten gesucht und es kommt auch drauf an, ob er bereit wäre ins Ausland zu ziehen. Die Luftfahrt ist eine stetig wachsende Branche. Die Condor zum Beispiel bietet ein tolles Programm an, das sich CAP nennt. Lohnt sich mal zu lesen:

https://www.career.aero/condor/de/job/show/id/1744

0
Luftkutscher 28.07.2016, 04:47
@Pilotlife

Bei rund 100 fertig ausgebildeten Piloten, die sich pro Cockpitplatz bewerben, stehen die Chancen sehr schlecht einen adäquaten Job zu bekommen. Da nützt auch das Wachstum der Luftfahrtbranche nicht viel. Die Wahrscheinlochkeit ist gross, dass sich der Absolvent einer freien Flugschule danach jahrelang mit irgendwelchen Bürojobs seine Schulden für die Pilotenausbildung abstottert. In meinem Bekanntenkreis kenne ich nur einen einzigen Piloten, der es auf diese Weise in das Cockpit eines Verkehrsflugzeugs geschafft hat. Alle anderen haben das Geld für die Ausbildung in den Sand gesetzt.

0
Pilotlife 28.07.2016, 09:41
@Luftkutscher

Wie gesagt, man muss sich im Klaren sein welche Kosten und welches Risiko auf einem zukommen. Deshalb am Besten einfach schauen das eine Airline die Ausbildung übernimmt damit man danach auch einen sicheren Job hat. Bundeswehr ist auch zu empfehlen - eine Ausbildung vom feinsten.

Ich denke er wird das schon machen.

0

Ganz einfach: Eine Pilotenausbildung! Was auch sonst?

Hast Du Dir eigentlich einen Funken Mühe gegeben, die Antwort selbst herauszufinden?  

Eigentlich hättest Du bloß die hier gegeben Antworten lesen müssen.  

Das wären 5 Sekunden Recherche hier im GF gewesen. So wird das nichts mit dem Pilotendarsein. Soviel kann ich Dir sagen. In diesem Job muss man etwas mehr Selbständigkeit an den Tag legen und kann sich nicht alles vorkauen lassen. 

Edwardnewgate17 26.07.2016, 06:25

in Internet steht überall wo anderes laber nicht zu viel Rum.wenn man an was glaubt wird es wahr

0
Pilotflying 26.07.2016, 15:23
@Edwardnewgate17

So kluge Kerlchen wie Dich hatte ich schon viele als Flugschüler.😉

Im Internet steht auf den richtigen Seiten auch das Richtige drinnen. Man muss nur richtig recherchieren können.

Kannst Dich ja mal wieder melden und uns mitteilen, wenn es wahr gewordem ist. 😂

0
Edwardnewgate17 26.07.2016, 17:17

hehe du kennst mich doch nicht mal richtig

0

Was möchtest Du wissen?