Ich habe ein Problem im Intimbereich. Ich kriege meine Vorhaut nicht komplett zurück gezogen. Sollte ich am besten zum Arzt?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Du scheinst eine leichte Phimose zu haben,das ist absolut nicht so selten und dürfte über eine einfache Dehntherapie sehr gut lösbar zu sein. Optimal ist es so eine Dehntherapie unter ärztlicher Anleitung und ggf. der Verwendung einer entsprechenden Salbe durchzuführen. Daher wäre es hilfreich einen guten Arzt aufzusuchen, der im Interesse des Patienten handelt.

Lass dich nur nicht vorschnell zu einer Beschneidung überreden! Eine Beschneidung ist nur in ganz wenigen Ausnahmefällen erforderlich - bei dir eher nicht! In den meisten Fällen bringt eine Dehntherapie den gewünschten Erfolg. Informiere dich vorab einfach mal im Internet darüber. Notfalls hole dir eine Zweitmeinung ein.

__________________________________________________

Eine Beschneidung, die operative Entfernung der Vorhaut, sollte nur dann erfolgen, wenn dies medizinisch unbedingt erforderlich ist und wenn z.B. bei einer Phimose alle anderen Behandlungsmethoden erfolglos geblieben sind. Ansonsten ist sie mit zu vielen Risiken und Nachteilen verbunden.

Die Vorhaut hat eine Aufgabe und es hat auch einen Sinn das diese vorhanden ist. Die Eichel wird normalerweise durch die Vorhaut geschützt und ist nur beim Wasserlassen oder Sex im "freien". Nach der Beschneidung wird die Eichel nicht mehr durch die Vorhaut geschützt, sie liegt dann immer frei. Dies hat natürlich auch entsprechende Folgen. Da die Eichel von Natur aus sehr empfindlich ist, kann es sogar zu Schmerzen kommen wenn nur die Unterhose an der Eichel reibt. Später bildet sich eine Schicht auf der Eichel und damit wird dieses unangenehme Gefühl weniger. Damit verliert die Eichel dann auch ihre Empfindlichkeit (Nachteil beim Sex). Nach der Beschneidung können sich auch Narben auf der Eichel bilden. Des weiteren bedeutet die Beschneidung den Verlust von tausenden erotogener Nervenenden, es wird derempfindlichste Teil des Penis durch die Beschneidung entfernt bzw. freigelegt..

Die Bewegung der Vorhaut vor und zurück , verbunden mit dem Gleitmechanismus ist sehr angenehm und auch erregend bei einem nicht beschnittenen Mann. Nach der Beschneidung ist dies aber nicht mehr der Fall. Dadurch wird die Möglichkeit der Masturbation deutlich eingeschränkt, da diese normalerweise durch Bewegung der Vorhaut vor- und zurück erfolgt. Bei einem beschnittenen Penis ist somit die normale Masturbation nicht mehr möglich, es sei denn mit Hilfsmitteln.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mit 18 solltest du nicht mehr hoffen, dass sich dein Problem von selbst löst, was vor der Pubertät vielleicht noch möglich gewesen wäre. Jetzt würde ich einen Arzt aufsuchen, der dir nach einer Untersuchung auf Grund seiner Erfahrung sagen kann, was für dich die beste Möglichkeit wäre, deine Verengung zu beseitigen. Es gibt da mehrere Möglichkeiten, die von der jeweiligen Schwere der Verengung abhängt. Höre auf den Rat des Arztes, denn der ist kompetenter als alle gut gemeinten Ratschläge hier zusammen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du hast eine Phimose (Vorhautverengung). Sowas kann man entweder durch regelmäßiges "dehnen" behandeln, oder du gehst direkt zum Urulogen und unterziehst dich einer Teil- bzw Radikalbeschneidung.

Ich hatte das selbe wie du, hab mich dann mit 20 für eine Radikalbeschneidung entschieden, sowas läuft unter einer lokalen Betäubung ab und du kannst am selben Tag nach Hause gehen.

Rest erzählt dir Google.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von alphakev
04.08.2016, 08:54

er kann auch eine salbe bekommen

0

Du hast ne Vorhautverengung, wenn es ganz übel ist muss der Srzt einen Entlastungsschnitt machen oder Du bekommst direkt ne Beschneidung.
Alternativ kannst Du in der Wanne immer wieder versuchen etwas weiter zu schieben, irgendwann geht es, kann aber schmerzhaft sein

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da du es schon 18 jahren ausgehalten hast, würde ich für ne Woche die Vorhaut dehnen. Jeden Tag 3 mal. Vor und zurück und gehe dabei so weit wie möglich runter. Aber nicht das du dich verletzt. Massiere am Tag für 5min die Vorhaut ( zieh sie hoch und so), und falls es nicht besser wird geh zum Arzt, er wird dich bestimmt beschneiden.
Die op tut nicht weh, jedoch wirst du so um die 5 Tage schmerzen haben (vorallem beim Pickeln die ersten 2 Tagen.)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von H2Onrw
04.08.2016, 19:45

Hier sollte auf gar keinen Fall eine Amputation der Vorhaut erfolgen, das ist nicht notwendig, dehnen dürfte ausreichen!

0
Kommentar von Fragensind
04.08.2016, 19:49

aja ich meine wenns nicht ausreicht

0

Versuche mal jeden Tag 3 mal deine vorhaut so weit es geht zurück zu ziehen aber nicht bis zum geht nicht mehr sondern bis da hin wo der schmerz anfängt am besten im erregten zustand ,dann wird sich das problem in etwa 2 monaten lösen auch unter der Dusche einweichen und zurückziehen ...zb. bei mir geht is im schlaffen zustand ohne probleme keine schmerzen im erregten zustand ohne einweichung keine chance ! deswegen die "dehntherapie" kannst auch mal bei 61 min sex vorbei schauen die haben da ein tolles video 

 

 das kann helfen :)! 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also mit 18 geh zum Arzt könnt iwie zu eng sein ich bin in der Pubertät ich mach immer mehr und mehr und zieh dann komplett aber ja hab auch so ein Problem xD

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Geh zum Arzt damit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja,gehe zum Arzt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?