ich habe ein Kind und bin jetzt verheiratet, der vater meines kindes bezahlt keinen unterhalt mehr, ist es richtig, daß ich dann auch keinen unterhaltvorschuß ?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Das ist korrekt, wer den Familienstand "verheiratet" hat, dem steht nach dem Unterhaltsvorschussgesetz kein Unterhaltsvorschuss mehr zu. Der UV ist als Hilfe für alleinerziehende Mütter junger Kinder vorgesehen. Wer ältere Kinder hat bzw. einen Ehemann, da wird davon ausgegangen, dass man nicht mehr so bedürftig ist, weil einem entweder der Ehemann unterstützt oder man arbeiten gehen kann.

Der leibliche Vater bleibt natürlich weiter unterhaltspflichtig, aber wenn nichts zu holen ist, dann ist halt nichts zu holen. Da muss man halt leider selbst dafür aufkommen.

Ansonsten gibt es nur noch Unterstützung, wenn man auf H4 angewiesen ist als  Bedarfsgemeinschaft (inklusie Ehemann).

Ich habe selbst 2 x 6 Jahre Unterhaltsvorschuss erhalten und keinen Unterhalt erhalten, ich habe immer gearbeitet und bin selbst für meine Kinder aufgekommen. Während des UV Bezuges wäre es mir nie in den Sinn gekommen zu heiraten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?