ich habe ein HB wert von 2,7 g/dl, wie schlimm ist das wirklich?

7 Antworten

Ich kann den anderen nur zustimmen.

Andererseits kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass dieser Wert tatsächlich so niedrig ist. Auch wenn Du es betonst, ich denke, Du hast Dich verhört. Auch das Verhalten vom Arzt und Deiner Mutter ist mir da unverständlich. Hast Du den Laborbericht selbst gelesen?

 Ansonsten würde ich den Test unbedingt schnellstens wiederholen lassen. Bei diesem niedrigen Wert sind andere Leute schon tot. 

Der Wert ist tatsächlich extrem !! Und Deine Mutter hat da garantiert nicht übertrieben....

Was sagte denn der Arzt dazu ??

Das muss entweder ein Meßfehler sein, oder die Werte wurden falsch übermittelt (vielleicht die erste Zahl, vermutlich 1 vergessen). Ein Hb von unter 4 ist mit dem Leben nicht vereinbar.

HB wert bei 7,2 warum muss ich im krankenhaus bleiben...was kann passieren?

Bin im kh weil mein hb wert aktuell bei 7,2liegt...man sagt ich muesse hier bleiben...aber was kann den passieren wenn ich mich selbst entlasse? Ps bin 21 und weiblich

...zur Frage

Laktose-Intoleranz, ja oder nein?

Moin, ich habe vor einigen Jahren mal einen Laktose-Toleranztest durchführen lassen, da ich öfter Beschwerden nach dem Verzehr solcher Speisen hatte. Ich habe 50,0 Lactose-Monohydrat in 400 ml Wasser aufgelöst getrunken. Mein Werte ergaben folgendes:

  • Wert (nüchtern): 81 mg/dl
  • Nach 20 Minuten: 98 mg/dl
  • Nach 40 Minuten: 128 mg/dl
  • Nach 60 Minuten: 119 mg/dl
  • Nach 80 Minuten: 92 mg/dl
  • Nach 100 Minuten: 71 mg/dl
  • Nach 120 Minuten: 74 mg/dl

Ich frage deshalb nach, weil ich eigentlich dachte, dass der Blutzuckerspiegel nicht ansteigt, oder nur sehr gering, wenn man unter einer Laktose-Intoleranz leidet. Milch kann ich auch ohne Probleme trinken. Ich habe eher Probleme mit Fertigprodukten und Sahnesaucen etc.

...zur Frage

Schlechte Blutwerte, was kommt auf uns zu?

Hallo Community, lebe seit etwa sechs Wochen mit meinem Freund zusammen. Wir haben nicht besonders gesund, aber auch nicht unheimlich schlecht gegessen. Ich habe ein/zwei mal in der Woche gekocht mit Gemüse, Hähnchen etc, sonst haben wir viel Brot, Obst und Fleisch gegessen. Auch Gemüse (Tomaten), allerdings noch keinen Fisch. Wir erfuhre heute, dass mein Freund sehr schlechte Blutwerte hat (Leberwerte, Harnwerte, Trombozythen etc schlecht) und das  er eine Ernährungsumstellung braucht. Ich fühle mich grade total schuldig. Kann das so schnell innerhalb von sechs Wochen gehen? Der Arzt meint daher kommen seine Gelenkschmerzen (hatte er auch schon bevor ich eingezogen bin) und eine Allergie. Was kommt jetzt auf uns zu zwecks Ernährung und ist es wirklich  meine Schuld bzw kann das innerhalb von 6 Wochen so rapide schlechter werden?

...zur Frage

hb von 6, transfusion?

hallo,

ich hab heute meine blutwerte zurückbekommen und mein hb wert liegt nun bei ca 6. (g/dl) mein eisen bei 10 und meine erythrozyten bei 2,5.

nun waren alle beim arzt schon relativ besorgt und man sagte ich wäre schon transfusionspflichtig und solle am besten auch kein auto mehr fahren etc. ich merke es auch ziemlich das es mir wirklich nichz gut geht.

zu meiner frage, wie läuft so eine transfusion ab? mit was für risiken muss ich rechnen und muss ich dann stationär im krankenhaus bleiben? wie schnell würde mein eisenwert dann wieder hochgehen?

vielen dank schonmal fürs antworten (:

...zur Frage

leukozytose

Habe heute meine blutergebnisse bekommen und habe etwas Panik. Habe einen leukozytenwert von 14.9. Auch alle anderen unterwerte sind extrem erhöht. Mein Hausarzt versucht mich zu beruhigen das es evt durchs rauchen kommen kann und da ich schlank bin . Gab mir aber trotzdem die Überweisung zum hämatologen. Die dame meint Wartezeit 4-8 wochen nach Dringlichkeit ich sollte meine Werte mal telefonisch durchgeben. Gesagt getan und einen termin für Donnerstag bekommen und genau das hat mir noch mehr angst gemacht das es krebs ist.hat jemand Erfahrungen?

...zur Frage

unterschiedlicher Hb Wert im Ohr und im Finger

Hallo ihr Lieben,

ich habe folgende Frage... ich gehe seit jahren regelmäßig zur Blutspende und immer wenn sie dort meinen Hb- wert ermittel habe ich völlig unterschiedliche Werte im Ohr und im Finger...

Im Ohr hab ich 13 mg/dl und im Finger hab ich dann 8 mg/dl...

Die Maßeinheiten bei den Geräten ist die Gleiche...

Auch das Messverfahren....

Und der Zeitabstand zwischen der Messund im Ohr und der im Finger sind nur ein paar Minuten...

Woran kann dies also liegen?

Vielen lieben Dank im Vorraus

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?