Ich habe ein Freilaufgehege habe aber Angst, das mein Hase sich darunter durch buddelt geht so was?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Hi Jenny,

ja, Kaninchen können sich aus dem Steckgehege hinausbuddeln, noch schlimmer ist es aber, dass sich auch andere Raubtiere in das Gehege hineinbuddeln können!

Diese Steckgitter sind nicht sicher.

Insgesamt fällt mir leider einiges bei deiner Haltung auf, was nicht optimal ist.

Kaninchen brauchen in Außenhaltung Tag und Nacht 6qm Freilaufgehege, welches mardersicher sein muss. Das bedeutet Unterbuddelschutz und auch Schutz von oben. Allerdings nicht mit einem Netz, sondern aus Volierendraht! Lies hier ruhig mal durch, was sonst schönes mit deinem Schatz passieren kann. Es gibt genug Leute, die ihr Kaninchen an Greifvogel, Marder, Katze oder Hund verloren haben.

Außerdem sind Kaninchen Tiere, die in Gruppen leben, ebenso wie Meerschweinchen. Zur Zeit leben bei dir also zwei Gruppentiere allein, denn Kaninchen und Meerlis können nicht miteinander kommunizieren. Das ist für beide Tierarten eine Qual!

Bitte lies dich einmal auf diesen Seiten ein, damit du deine Kaninchen- und Meerschweinchenhaltung verbessern kannst:

- www.diebrain.de

- www.sweetrabbits.de

- www.kaninchenwiese.de

- www.meerschweinchen-ratgeber.de

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hey!

Das geht tatsächlich, Kaninchen sind mitunter richtig gute Buddler. Aber wie hier auch schon erwähnt wurde, ist das nur das halbe Problem, denn natürliche Feinde können sich natürlich auch umgekehrt in den Stall "hineinbuddeln". Letztlich gibt es da jetzt zwei Möglichkeiten: 

(1) Entweder, sofern du ein Freigehege hast, kannst du mit einem Spaten im Bereich der Stallbegrenzung schmale Ritzen in die Erde drücken. Anschließend steckst du Volierendraht hinein (bekommst du im Baumarkt). Die Ritze muss also so tief sein, dass der Volierendraht vollständig darin verschwindet. Somit hast du unterirdisch nochmals ein Gitter, das schützt. Das ist natürlich die optimale Lösung.

(2) Alternativ: Sorg dafür, dass du das Gehege immer im Blick hast. Lass die Kaninchen nur dann ins Freigehege, wenn du ein Auge auf sie werfen kannst, andernfalls lass die Kaninchen in den Stall hoppeln. Es gibt ja genug Möglichkeiten, die sowohl Stall und Gehege kombinieren. Auf genügend Auslauf muss man ohnehin achten, DENN:

(3) Drittens: Die Gefahr, dass sich Kaninchen rausbuddeln wollen, sinkt drastisch, wenn sie schlichtweg genug Platz zum hoppeln haben. Gerade der natürlich nötige Platz wird oft unterschätzt. Zahlreiche Kaninchen-Seiten gehen darauf ein. Ergänzend hier spezielle Stall-Informationen zum Thema Sicherheit: https://kaninchenstallwelt.de/

Je nachdem, wie groß dein Garten letztlich ist, bietet sich also Möglichkeit 1 oder 2 kombiniert mit 3 an. 

So. Viel Spaß mit deinen Ninchen :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, es könnte sich durchbuddeln. Musst halt das Gehege tief genug in die Erde eingraben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

aloha,

ja, sowas geht! Manchmal sudden sie in der erde sogar 1,5m lange tunnel, sind ziemlich fleißig! Dass sie aber auf rasen buddeln halte ich für unwahrscheinlich. Wir gewähren unseren auf nem hof den freilauf und um die blumenbeete zu schützen mussten wir neben neben den absperrgittern lange stäbe in den boden Stecken. Im sommer auf dem gras ist das nicht nötig. Achte auf darauf, dass drug gehege hoch genug ist, ggf mit netz(auch da könnten sie löchern reinknabbern, wenn sie dran kommen ;)

viel glück!! :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Jenny0944
05.03.2017, 14:23

Danke für die Nachricht, ich werde das Gehege einfach in Stück in die Erde graben, das sie sich nicht gleich durch graben.😂 mfg

1

Jaein, also Kaninchen graben normalerweise in die Tiefe . Und es ist auch sehr wichtig, dass man ihnen eine Möglichkeit dazu gibt. Aber Raubtiere  können sich in den Käfig entgegenbuddeln. 

Ihm aber den Spaß daran zu nehmen, ist fast schon Tierquälerei, weil sie wirklich für ihr Leben gerne graben. Deswegen könntest du sie/ ihn zB immer wieder hineinsetzen, wenn du grade mal 1-2 Stunden im Garten verbringst. Aber über Nacht oder für mehrere Stunden tagsüber unbeaufsichtigt, würde ich es auf keinen Fall probieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ja geht leider. unser kaninchen hat sich auch mal drunter durch gebuddelt..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Jenny0944
05.03.2017, 14:17

was haben sie danach getan?

0

Was möchtest Du wissen?