Ich habe ein Fax aus America bekommen, dass ich Erbin geworden bin.Ist es glaubwürdig das soetwas über Fax kommt?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

http://www.eu-verbraucher.de/de/verbraucherthemen/vorsicht-falle/vermeintliche-erbschaft/

Es ist im Grunde einfach zu erkennen: Wirkliche Erbverwalter wollen weder Geld von dir (die Provision wird nämlich wenn dann vom Erbbetrag genommen), noch machen sie dir Druck im Sinne von "Wenn Sie nicht bald reagieren, suche ich nach dem nächsten Erben.", da sie um Betrugsmaschen wissen und Erben mit Sicherheit nicht unpersönlich und unprofessionell kontaktieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nigeria Mafia ? Lass dich auf sowas nicht ein. Ein Nachlassgericht schickt nicht einfach ein Fax

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Steht in dem Fax auch drin, dass du erst einmal einen gewissen Betrag irgendwohin überweisen sollst?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von daniherz102
09.03.2016, 21:26

nein das stehtnicht drinne, dort ist eine telefon- und faxnummer und eine e-mail adresse angegeben bei der ich mich melden soll

0

Nein.

Um an das "Erbe" zu kommen, sollst du dann erst einmal Geld auf irgendwelche Auslandskonten überweisen... also ab in den Schredder mit dem Wisch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn es glaubwürdig sein sollte, müsste Minimum dein vollständiger Name, sowie der Name des Verstorbenen enthalten sein.

Und dann kommt es natürlich auf den weiteren Inhalt an.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?