Ich habe ein Bulls Copperhead 3 2015 kann ich das zum Freeride nehmen?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Kannst du nicht.

Beim Freeride ist das Bike sehr hohen Belastungen ausgesetzt.

Freerider sind daher sehr schwer (weil robust) und sind auch immer Fullys mit 180 mm Federweg.

Je nach Höhe der Sprünge könnte ein Enduro reichen, aber keinesfals ein Hardtail.

Das Copperhead ist zwar nicht schlecht, aber es bleibt ein Cross Country Bike.

Die einzigen Hardtails, die man BEDINGT für Gravitiy hernehmen kann, sind Dirtbikes.

In jedem Bikepark kann man aber einen Downhiller oder Freerider mieten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, kannst du nicht.

Das Copperhead ist ein Hardtail, das für Cross Country ausgelegt ist. Für   härtere Trails oder Sprünge sind diese Bikes einfach nicht gemacht, weder das Material, noch die Geometrie, noch der verfügbare Federweg. In den Park darfst du damit auf keinen Fall, sehr wahrscheinlich würde es dir der Betreiber sogar verbieten. Die wollen sich natürlich alle rechtlich absichern, falls was passiert.

In den meisten Parks kann man aber Freerider/Downhiller leihen. Wenn dir das Copperhead bei den Trails, die du sonst fährst, ausreicht, würde es sich wahrscheinlich also eh nicht lohnen, einen Freeride/Downhill-Bike zu kaufen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du kannst damit natürlich Trails fahren, aller dingst würde ich nicht mit diesem Hardtail in den Bikepark gehen. Auf gra keinen Fall eignet es sich al DH Bike und auch nicht als Freerider. 

Du solltest auch erst in Flächeren Gelände fahren und nicht gleich mit Dh anfangen, wenn du noch nie richtg MTB, B.z.w. Trails gefahren bist.

Also sollte das Bike erstmal reichen, du kannst das Bike später immer noch als 2. Bike nehmen oder es verkaufen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ähm.., dafür ist es eher nicht sooooooooo geeignet . Es ist ein Tourenhardtail

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?