Ich habe ein Brief wegen Bußgeldverfahren bekommen?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Warum nun Deine Tochter nicht richtig gesichert war ist unerheblich, offenbar bist Du gefahren obwohl sie nicht ordentlich gesichert war und dies wird mit einem Bußgeld nebst Punkt geahndet.

Weil nun dieser Punkt im Raum steht bekamst Du zunächst den Anhörungsbogen, falls Du Einwände dagegen hast kannst Du die jetzt angeben. Bevor Dir nun dieser Punkt eingetragen wird würde man bei Einwänden Deinerseits nun zunächst überprüfen ob dies auch gerechtfertigt ist.

In Deinem Fall wirst Du wohl kaum bewirken können dass das Verfahren eingestellt wird, Jeder wird Dir sagen dass Dein Mann auch bei stehendem Fahrzeug Deine Tochter füttern hätte können.

Ob Du nun den Anhörungsbogen zurückschickst oder nur abwartest, ein Bußgeldbescheid wirst Du noch zugeschickt bekommen. In diesem Bußgeldbescheid steht dann genau wie hoch der Betrag ist den Du zu zahlen hast, dass Dir ein Punkt eingetragen wird und falls Du schonmal punktemäßig aufgefallen bist welche Maßnahmen bezüglich Deiner Probezeit getroffen werden.

Eine Straftat war Dein Vergehen aber noch lange nicht, dann wäre an Ort und Stelle auch gleich Dein Führerschein von der Polizei sichergestellt worden, dabei handelt es sich "lediglich" um eine Ordnungswidrigkeit.

Alles in Allem kommt schon auf Dich zu was der Polizist Dir sagte, die Nachschulung hatte der als evtl genannt, der weiss ja nicht ob noch weitere Verfahren gegen Dich laufen oder gelaufen sind. Wenn Du seither nicht auffällig wurdest mußt Du keine Nachschulung machen, aber bis zum Ende Deiner Probezeit darfst Du Dir nun Nichts mehr erlauben wofür Du einen Punkt bekommen könntest, sonst wird die Nachschulung (und Verlängerung der Probezeit) doch noch fällig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Aaxxjj 13.05.2016, 11:02

Dankeschön für die Antwort!! Nein ich bin bisher nie aufgefallen auch nie geblitzt worden oder sowas

0

Jetzt kam heute der Brief und in dem steht lediglich "Anhörung wegen Bußgeldverfahren" heißt das ich bekomme keinen Punkt

Das heißt das Du dich zu der Anschuldigung äußern kannst.

Äußerst Du dich wird die Anschuldigung gemäß deinen Angaben geprüft und dann entschieden ob das Verfahren eingestellt wird oder nicht. Macht in deinem Fall keinen wirklichen Sinn, denn zu bestreiten gibt es eigentlich nichts.

Äußerst Du dich nicht wird dir nach Frist der Bußgeldbescheid zugeschickt.

Dir wird wohl folgendes vorgeworfen nach der BKatV 99 / 99.1:

99 : Ein Kind ohne Sicherung mitgenommen oder nicht für
eine Sicherung eines Kindes in einem Kfz gesorgt
(außer in Kraftomnibus über 3,5 t zulässige Gesamtmasse) oder beim Führen eines Kraftrades ein Kind befördert, obwohl es keinen Schutzhelm trug

§ 21 Absatz 1a Satz 1,

§ 21a Absatz 1 Satz 1, Absatz 2

 § 49 Absatz 1 Nummer 20, 20a 

bei einem Kind = 1 Punkt, 60,-€, B-Verstoß, 28,50 € Verwaltungsgebühren.

und keine nachschulung

Hierbei handelt es sich um einen B-Verstoß, dieser allein hat noch keine weiteren Folgen in der Probezeit. Erst bei einem erneuten B-Verstoß oder einem A-Verstoß kommen weitere probezeitrelevante Maßnahmen auf dich zu.

In dem Brief steht auch dass diese Straftat nur mit Bußgeld bestraft wird ?

Das ist keine Straftat sondern nur eine OWi.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Im kleingedruckten müsste doch draufstehen, wenn du diese summe bezahlst, müsste die sache vom tisch sein. Steht da nichts?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Aaxxjj 01.05.2016, 00:42

Doch da steht der Paragraf und dass dieses Vergehen MT Bußgeld bestraft wird aber überall im Internet steht man bekommt dafür einen Punkt und auch der Polizist meinte es deswegen wundert es mich ja so

0
spugy 01.05.2016, 00:47
@Aaxxjj

Was im internet steht ist doch grad erstmal egal. Wenn ich so einen brief bekomme steht da meistens, dass wenn ich die geforderte summe überweise die strafe akzeptiere und sich der fall damit erledigt hat. Steht das bei dir oder nicht?

0
Crack 01.05.2016, 01:29
@spugy

Was im internet steht ist doch grad erstmal egal.

Naja,
da findet man z.B. den aktuellen BKat mit dem Tatbestand 121600 welcher 1 Punkt ausweist.
Egal ist das also nicht...

Steht das bei dir oder nicht?

Das kann da nicht stehen. Du hattest es scheinbar bisher nur mit Verwarnungsgeldern zu tun [weniger als 60€, früher 40€], hier geht es aber um ein Bußgeld mit Punkt und somit ist die Anhörung vorgeschrieben.

2
Aaxxjj 01.05.2016, 00:49

Nein ich soll hinten meine Personalien ausfüllen und zurückschicken von einer genauen Summe steht da nichts

0
spugy 01.05.2016, 00:52
@Aaxxjj

Dann könnte da noch was kommen. Scheind wohl etwas ernster zu sein dein problem

0

Was möchtest Du wissen?