Ich brauche dringend Hilfe bei meinem Bewerbungsschreiben. Ausbildung zum Verwaltungsfachangestellten. Kann mir jemand helfen?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Sehr geehrte Frau xxx

durch eine persönliche Recherche in der Jobbörse der Bundesagentur für Arbeit,  habe ich von Ihrem Ausbildungsplatz zum Verwaltungsfachangestellten in Ihrer Behörde erfahren.  Aus diesem Grund sende ich Ihnen meine Bewerbungsunterlagen zu.
[langweilig! Deshalb schreibst du doch?!?]

Im Juni 2017 habe ich die xxx xxx Gesamtschule in xxx xxx erfolgreich mit dem Abschluss der Mittleren Reife verlassen. Während eines zweiwöchigen Schülerpraktikums im Oktober 2015 bei der Gemeindeverwaltung xxxx xxxxx habe ich einen ersten Einblick in die Arbeit von Verwaltungsfachangestellten gewonnen. Nach diesem Praktikum stand mein Entschluss für eine Ausbildung zum Verwaltungsfachangestellten fest, so dass ich mich im Berufsinformationszentrum nochmals ausführlicher über diesen Beruf informiert habe. 
[Wenn du den ersten Satz etwas umstellst, ist der OK. Der Rest ist Lebenslauf]

Um die Zeit bis zur Ausbildung sinnvoll zu nutzen, habe ich mich für ein freiwilliges soziale Jahr beim xxx xxx xxx entschlossen.
[Lebenslauf - Hä? Du bewirbst dich hier gerade um eine Ausbildung und möchtest dann noch sagen, du machst erstmal ein Jahr?!? ]

Gern möchte ich Sie in einem Vorstellungsgespräch persönlich von meinen Stärken überzeugen. Über eine Einladung von Ihnen freue ich mich daher ganz besonders.

Ich möchte mal so sagen, hier fehlt der Aufbau.

1. Absatz: Was mache ich gerade / Anlass
2. Absatz: Was habe ich getan, warum gerade ich
3. Absatz: Übergeordnete Fähigkeiten
Du brauchst mir auch nicht erzählen warum du dich bewirbst, immerhin schreibst du oben groß "Bewerbung" hin :-)

Was möchtest Du wissen?