Ich habe ein Auto verkauft der Käufer hat es gleich angemeldet und mir den Fahrzeugbrief gegeben aber bis jetzt nur die Hälfte bezahlt. Kann ich das Auto abmel?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Du kannst das nur zivilrechtlich über einen Anwalt machen. An anderer Leute Geld zu kommen, selbst wenn die Forderung berechtigt ist, ist so ziemlich das Schwierigste in der Juristerei.

Der Fehler liegt darin, alles aus der Hand zu geben, besonders den Brief, bevor alles bezahlt ist. Das ist ein typischer Anfängerfehler. Solange man nicht alles Geld hat, muss man sich immer ein Druckmittel zurückhalten, sonst guckt man andauernd in die Röhre.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, du bist weder Besitzer noch Eigentümer des Autos. Daß du den Brief hast, sagt gar nix aus, außer, daß du den Brief hast. Den kannst du ihm auch wiedergeben.

Das restliche Geld mußt du auf privatem Weg einfordern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was hattet ihr denn vereinbart? Wenn er dir den Brief gibt, dann war doch sicher eine Teilzahlung vereinbart, warum sonst sollte er das machen?

Zum Abmelden benötigst du allerdings den Fahrzeugschein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von carawahnsinn
19.11.2015, 14:03

Jup Teilzahlung war vereinbart. Hab auch die Hälfte bekommen auch alles vertraglich festgehalten. Aber bis 24.10 war der Rest fällig und er meldet sich ne. Anwalt hab ich schon 

0

Was möchtest Du wissen?