Ich habe eben gelesen, dass zuviel Vitamin dem Körper schadet. Weshalb sind dann in Präparate mehr als die Tagesdosis, teilweise sogar 250% mehr?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Die Präparate sind ja in der Regel da, um einen Mangel zu beheben. Um den "Vitamin-Spiegel" schnell nach oben zu treiben, sind die Präparate kurzfristig geeignet. Die Frage ist auch wie viel von dem Vitamin überhaupt aufgenommen werden kann. Kann sein, dass bspw. 50% vom Vitamin über den Verdauungstrakt verloren gehen...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

vitamin ist nicht gleich Vitamin, man unterwcheide zwiwchen den fett, - und den wasserlöslichen. Eine Überdosierung der fettlöslichen (A,D,E) insbesondere A ist schädlich. Von den wasserlöslichen, also, die mit dem Urin wieder ausgeschieden werden, könnte allenthalben C im Übermaß abträglich sein, doch wie gesagt die fettlöslichen sind dann bei Überdosierung die schädlichsten.

Fazit. am besten man ernährt sich gesund, so dass man derlei Tabl. nicht nötig hat, die vor allem den Herstellern nutzen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sahar1988
23.11.2015, 22:00

Aber warum enthalten Präperate überhaupt mehr als nötig?

0
Kommentar von AliceImKeller
24.11.2015, 15:27

Auch K ist fettlöslich :) soweit ich weis.

Ich habe auch schon gelesen, dass auch Präparate von wasserlöslichen Vitaminen bei jahrelangem übermäßigem Konsum schädlich sind. Warum genau stand da aber nicht. Aber selbst wenn etwas ausgeschieden wird, muss es ja zuvor von der Leber(?) aus dem Blut gefiltert werden.

"am besten man ernährt sich gesund, so dass man derlei Tabl. nicht nötig hat, die vor allem den Herstellern nutzen"
kann ich nur zustimmen :)

0

Wenn ein Mensch zu viele Vitamine zu sich nimmt (z.B. In Tablettenform) wird die überschüssige Menge automatisch wieder ausgeschieden. Natürlich ist das nicht auf Dauer gesund, dies sollte allerdings auch kein Dauerzustand sein, seinen Körper täglich mit Vitaminen voll zu pumpen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil es Leute gibt, die das kaufen. Und weil dieses zuviel (bei wasserlöslichen Vitaminen) schadlos ausgeschieden wird bzw. (bei fettlöslichen) nicht so stark überdosiert wird, dass es schadet.

Die Leute denken eben, viel helfe viel.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Auf welche Präparate zielen denn Deine Aussagen ? Bei wasserlöslichen Vitaminen ist eine Überdosierung nur schlecht möglich, da der nicht benötige Überschuß über den Urin gleich wieder verloren geht.

Der Bericht muß Dir ja wohl auch sagen inwiefern eine Überdosis schädlich ist, oder ?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das da zu viel drin ist ist kein Problem denn der Rest wird wieder ausgeschieden sollte aber über längere Zeit das Vitamin künstlich aufgenommen werden stellt der Körper die eigene vitaminproduktion ein, heißt es werden von selbst keine Vitamine mehr produziert und das schadet auf Dauer.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Lollyyy98
26.11.2015, 21:18

Was? Der Körper produziert dann keine Vitamine mehr?😳

0

Es ist durchaus logisch , das Hersteller auch einkalkulieren, dass die Bioverfügbarkeit ihrer Produkte nicht dem Optimum entsprechen, da sie aus technisch/finanziell motvierten Gründen Magnesium -Stereat beimengen. Es hat die Funktion das die abzufüllenden Stoffe eben beim Abfüllprozess nicht an der Abfüllvorrichtung hängen bleiben. Die Frage ist jetzt 1 Jahr alt. Egal wer das liest, für alle ist es wichtig das zu wissen.

Drum merkt euch:

Magnesiumstereat = Magnesiumsalze aus Speisefettsäuren senken die Bioverfügbarkeit = Aufnahmemenge vom Körper!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?