Ich habe drei unbekannte WLAN-Geräte, die sich beim Router authentifiziert haben, wie gehe ich jetzt dagegen umsichtig vor?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

mach einen Screenshot der MAC-Adressen bzw. notier dir diese

danach änderst du deinen WPA2/AES Schlüssel auf einen nicht zu einfachen Schlüssel: Buchstaben, Zahlen, Groß-/Kleinschreibung, eventuell ein paar Sonderzeichen (mit SZ sei vorsichtig, machen bei manchen Clients Probleme), KEIN Leerzeichen verwenden

Änderungen der WLAN-Einstellungen am Router über einen per Kabel verbundenen Rechner machen

Router neu starten, mit allen Clients einmal neu einloggen und die Liste beobachten, wenn dieselben MAC-Adressen wieder auftauchen, dann ist es eines deiner Geräte ;)

Das einfachste wäre, wenn Du das Passwort des WLANs einfach änderst. Es kann sein, dass Nachbarn einfach automatisch mit dem WLAN verbunden wurden, als sie das richtige Passwort eingegeben hatten. Die meisten benutzen einfach die Standardpasswörter des Routers ;)

Versuche heraus zu finden um welche Geräte es sich handelt indem Du darauf achtest wann diese Geräte in Deinem Router angemeldet sind.

WPA2-Verschlüsselung hast Du ja sicher am Router aktiviert. Demnach müssen es Geräte sein, bei denen Du den WLAN-Key selber eingegeben oder an die Besitzer weiter gegeben hast.

svenwenn 24.08.2015, 15:47

WPA2 ist aktiv. Die Geräte sind 3 zu viel, denn meine eigenen netzwerkfähigen Geräte sind mir bestens bekannt. 2 Tolinos, ein Tablet und ein Drucker. Die Tolinos fangen mit 70 (Mac) an, das Tablet mit 20 und der Drucker mit 28.

Die unbekannten Macs haben 14, CC und F4 am Anfang. Und ich habe den Netzwerkschlüssel definitiv nicht weitergegeben. 

0
NSchuder 24.08.2015, 15:50
@svenwenn

Dann würde ich Dir raten den WLAN-Schlüssel zu ändern, und zwar auf eine wilde Kombination aus Zeichen, Ziffern und Buchstaben.

Wenn Dein Router diese Option hat (kenne ich aus der Fritzbox) dann würde ich nachdem Deine eigenen Geräte bekannt sind, die Einstellung "WLAN-Zugang auf die bekannten WLAN-Geräte beschränken" aktivieren.

1
svenwenn 24.08.2015, 15:57
@NSchuder

dann bleibt aber noch die Frage, wer das ist, der sich hier illegal bei mir angemeldet hat. WLAN heißt doch wohl, das der Täter in der Nähe ist, oder war. Es sind gleich 3 Geräte. Das ist das wirklich Erschreckende. Ich muss das ja irgendwie sichern, falls mir dadurch irgendein Ärger ins Haus steht.

0
NSchuder 24.08.2015, 16:00
@svenwenn

Ich fürchte dass Du das nicht herausfinden wirst. An Hand der MAC-Adresse kannst Du nicht auf die Person zurück schließen. Dazu müsstest Du das Gerät schon in der Hand haben und die Adresse vergleichen.

Hast Du denn wirklich niemand Deinen WLAN-Schlüssel gegeben? Frau / Kinder / evtl. ein Repeater? / evtl. der Fernseher oder ähnliche Geräte? 

WPA2 ist nämlich sehr sicher und eigentlich nur über eine Brutforce-Attacke zu knacken. Diese hat auch nur Erfolg wenn Du einfache Worte wie "geheimes Geheimnis" als Schlüssel verwendest.

Und ja, WLAN setzt räumliche Nähe voraus. Manchmal gibt es schon innerhalb der Wohnung Reichweitenprobleme - manchmal reicht das Netz aber auch auf die Strasse oder bis zu den Nachbarn.

1
svenwenn 24.08.2015, 16:25
@NSchuder

Wenn ich das mit einer Bildsoftware abfotografiere, ist das dann gleichwertig als Beweis? Oder besser ausdrucken? Ich würde das halt nur gerne sichern, bevor ich den Netzwerkschlüssel und das Routerpasswort wechsle.

0
asdundab 24.08.2015, 21:33
@svenwenn

Ist villeicht WEP als Verschlüsselung aktiv?

Deaktiviere zu deiner Sicherheit noch WPS! (falls nicht möglich stelle auf "nur per Knopfdruck/Taste" (kein PIN).

Nur mal allgemein, wie heisst der Router?

0

Du solltest dein WLAN anders verschlüsseln. 

Was möchtest Du wissen?