Ich habe die Räumungsklage eingereicht, gegen zwei Hauptmieter, was wenn nur einer anzeigt sich zur Klage verteidigen zu wollen, gewinne ich dann automatisch?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Klagen tust Du natürlich gegen beide. Einer stellt sich weiterhin tot (oder ist schon tot?) und die andere wehrt sich mit Händen und Füßen und allem weiteren dagegen, was wohl auch der Fall sein wird.

Trotz Vorladung wird zum Gerichtsprozess allenfalls die eine erscheinen. Sie wird dort ein Bild abgeben, was man aufgrund Deiner Beschreibung sich hier schon ganz gut machne kann und wird damit dann voll auf der Nase landen.

Alles, was sie vorzubringen hat, auch evtl. Schadensersatzforderung wegen unerlaubter Untermiete, wird in sich zusammen fallen und es wird ein Räumungsurteil an beide ergehen.

Du wirst nicht automatisch gewinnen, aber aufgrund der von Dir so ausführlich beschriebenen Sachlage stehen Deine Chancen wirklich gut. Mach es aber nicht ohne Anwalt!

Gegnerische Anwälte mögen noch so schlau sein, Gerichte lassen sich davon nicht so beeindrucken, wie man vielleicht gerne glauben mag.

Muenchnerin2015 03.07.2017, 18:21

nun - die Eine erscheint mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit nicht, das hat zumindest die Erfahrung der anderen - meiner leidgeprüften Vorgänger/innen bestätigt - sie macht nur alle irre und erscheint so gut wie nirgends - sie heuert immer wieder irgendwelche Anwälte an deren Rechnungen sie dann nicht bezahlt, usw.

0
bwhoch2 05.07.2017, 11:45
@Muenchnerin2015

Danke für die Auszeichnung und alles Gute für den weiteren Kampf, der hoffentlich bald ein Ende findet.

0

Kann es sein, daß ich dann den Fall automatisch gewinne?

 

Nein, auf keinen Fall. Die Beklagten haben nur jetzt die Zeit, Stellung zu der Klage zu beziehen.

Selbst wenn sie das nicht tun, wird es zu einer Verhandlung kommen. Hier wird dann halt ein Versäumnisurteil gesprochen.

Es kann aber auch sein, dass sich die Beklagten jetzt gar nicht äußern und während des Prozesses mit deiner unwirksamen Kündigung winken (nur als Beispiel).

Dann verlierst Du den Prozess vielleicht.

Ansonsten solltest Du dich von dem Gedanken verabschieden, dass beide Mieter getrennt zu behandeln sind.

Es gibt hier zwei Vertragspartner: Vermieter und Mieter. Wenn nur ein Mieter durch einen Anwalt vertreten wird, dann wäre das völlig ausreichend.

Vor Gericht wird nur entschieden, ob der Räumungsklage stattgegeben wird und nicht, ob Person X oder Person Y ausziehen muss.

Wenn sich nur ein Mieter vertreten lässt und Du den Prozess verlierst, dann freut sich der andere Mieter, dass er ohne Aufwand in der Wohnung bleiben darf.

die diversen Mängel, die alle nicht haltbar sind

 

Das hat dann ein Richter zu entscheiden.

"Never ending Strory" - Sie werden ohne vernünftigen Rechtsbeistand und der Beratungsresistenz vermutlich unterliegen!

Warten Sie folglich mal ab, was ein Richter da entscheidet.

Vielleicht haben Sie ja mal Glück und  die leidige Mieterin muß weichen.

Was möchtest Du wissen?