Ich habe den Strom abgestellt bekommen

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

In letzter Zeit hört man immer wieder (auch Akte 09 berichtete), dass der Zähler ungenau ist und teilweise das doppelte und dreifache errechnet.

Der Lieferant sitzt am längeren Hebel und um etwas überprüfen zu können, muss Strom fleißen.

Daher die Rechnung zahlen und um Überprüfung des Zählers bitten. Hier solltest Du einen Elektriker einschalten, der vorher mal den Verbrauch in der Wohnung misst.

Oft kann man auch selber schauen, wenn man alle Stromverbraucher abschaltet und sich dann den Drehstromzähler anschaut. Wenn sich die Scheibe bewegt, wird hier etwas verbraucht und man müsste dem auf den Grund gehen.

Wenn es eine Mietwohnung ist, kann man die Stromkosten auch mit vergleichbaren Wohnungen vergleichen um einen Wert für den verbrauch zu bekommen.

10.000 kw ist etwa 5 x so viel, wie für einen 2 Personen-Haushalt gerechnet wird. Einfach unlogisch. Da müsstest Du mit Heizlüftern heizen und auch sonst Stromabnehmer haben, die exorbitant verbrauchen.

Lass dass dringend überprüfen. Aber erst die Rechnung bezahlen. Als Tipp: Akte 09.net hat immer ein offenes Ohr für so krasse Missverständnisse. Da dass Thema schon behandelt wurde, müsste es einen Blog darüber geben.

Verhandeln mit dem Stromanbieter und dann noch eine Vergleichsrechnung aufstellen, das ist äußerst ungünstig. Es bleibt dir nichts anderes übrig als zu zahlen. Leg dir noch ein wenig mehr bei Seite, dass anschließen an das Netz kostet auch Geld. Wegen der zuvielen Kilowattstunden kannst du Widerspruch einlegen. An deiner Stelle würde ich mich mit einem Stromberater in Verbindung setzen. Der schaut sich eure Geräte an und sagt euch, welche alle Stromfresser sind.

Hallo, danke erstmal für die Antworten, was ich vergessen hatte zu erwähnen ist ja, das ich November letzten Jahres arbeitssuchend wurde, aufgrund dessen, dass die Firma insolvenz gegangen ist. Da hatte ich nur meine Ersparnisse zum Leben, Miete zahlen etc.

bezahlen, und in Zukunft sparsamer sein! Rechtlich haben die alles richtig gemacht, auch wenn du dich bemüht hast - "er hat sich stets bemüht" bringt ja auch nichts, sofern keine vernünftige Lösung erzielt wurde.

Was möchtest Du wissen?