Ich habe den Beschluss einer Geldstrafe in Höhe von 2000€ bekommen . Kommt da nochmal separat eine zahlungs Aufforderung?

6 Antworten

  • Du bekommst von der Staatsanwaltschaft die eigentliche "Rechnung", inklusive Gebühren. Da steht auch drin zu welchem Kassenzeichen Du bezahlen sollst.

    Du hast vier Möglichkeiten zu verfahren:

  1. Die Strafe vollständig in einer Sume zu zahlen.
  2. Eine Ratenzahlung zu beantragen.
  3. Die Umwandlung in gemeinnützige Arbeit beantragen, rechne mit 6 Stnden je Tagessatz.
  4. Die Strafe abzusitzen.

In allen Fällen ist die Staatsanwaltschaft als Vollstreckungsbehörde Dein Ansprechpartner, das Gericht selbst hat damit nichts mehr zu tun.

Erstmal

Danke für deine ausführliche Erklärung. Habe ich dies also richtig verstanden nachdem ich den Beschluss erhalten habe , bekomme ich nochmal Post mit der zahlungs Aufforderung ? 

Wielange dauert dies denn bis da mal was kommt ? Und wie kann ich dem nachgehen wenn nichts kommt ?

Lg 

0
@12346simone

Ja es kommt noch die richtige Abrechnung von der Staatsanwaltschaft, da sind dann auch die Gerichtskosten separat aufgeführt und ein Kassenzeichen das bei Überweisungen unter Verwendungszweck eingetragen wird.

Wie lange das dauert kann man nicht sagen, das kommt immer ganz darauf an was bei der Behörde so gerade anliegt. Rechne mal mit ca. drei Wochen nach Rechtskraft des Strafbefehls. Es wird bestimmt was kommen, sollte das wieder erwarten nicht passieren kannst Du bei der zuständigen Staatsanwaltschaft unter dem Aktenzeichen, das im Strafbefehl steht nachfragen.

0

Hallo,

Möchte Sozialstunden machen statt zahlen



Das Leben ist erstmal kein Wunschkonzert, vor allem nicht, wenn es um eine Straf geht.

Zuerst versucht die Staatsanwaltschaft das Geld auf einem Sitz zu bekommen.

Geht das nicht, wird die Staatsanwaltschaft versuchen, eine Ratenzahlung zu erreichen.

Nur wenn absehbar ist, dass die Geldstrafe nicht beglichen werden kann, kann die Staatsanwaltschaft einwilligen, dass die Geldstrafe als gemeinnützige Arbeit geleistet wird. Nochmal: Die Staatsanwaltschaft kann einwilligen. Das ist aber nicht das Recht des Verurteilten, sich auszusuchen, was er will.

Zum Vorgehen: Wenn du gemeinnützige Arbeit verrichten willst, musst du dies der Staatsanwaltschaft mit Begründung schriftlich mitteilen. Wende dich diesbezüglich am besten an deinen Strafverteidiger.

Eine Rechnung der Staatsanwaltschaft für entstandene Kosten, die sogenannte Auslagenvormerkung, kann dir ebenfalls noch zugestellt werden, diese ist nicht Bestandsteil der Geldstrafe.

Die StA versucht gar nichts, sie schickt eine Rechnung in der die Verfahrenskosten mit aufgeführt sind. Ansonsten wartet sie ab was passiert. Tut sich nichts, wird angemahnt. Tut sich dann immer noch nichts geht eine Ladung zum Strafantritt raus. Tut sich immer noch nichts, ergeht ein Vollstreckungshaftbefehl. Von da ab geht nur noch alles oder absitzen. Wenn der Täter dann von der Polizei verhaftet wird, kann er immer noch die Strafe bezahlen. Ansonsten wird er der nächstgelegenen JVA zugeführt. Auch während der Haft kann immer noch jederzeit "ausgelöst" werden, das geht dann oft plötzlich ganz schnell.

Es ist so, das der Empfänger des Strafbefehls selbst aktiv wird. Sei es um eine Ratenzahlung zu ersuchen oder die Umwandlung in gemeinnützige Arbeit zu beantragen. Die StA kann der Umwandlung zustimmen, muß es aber nicht. In der Regel wird sie es aber tun, denn auch der StA ist nicht daran gelegen daß die EFS abgesessen wird, da dies für das Land meist teurer ist als die Strafsumme.

1
@Artus01

Alles korrekt, danke für die super Ergänzung.

Ich habe die Erfahrung gemacht, wenn wir jemanden verhaften (zwecks Ersatzfreiheitsstrafe) und er dann gesagt hat: "Mooooment, ich habe hier 50€" und ich anschließend bei der StA angerufen habe, dass sie selbst dann noch zur Ratenzahlung bereit waren.

Hauptsache die kriegen ihr Geld ;)

0
@Dommie1306

Das die StA zunächst bei einer Anzahlung noch bereit ist eine Ratenzahlung zu akzeptieren ist unterschiedlich, meistens wird es noch akzeptiert. Nicht selten ist es aber auch daß dann später trotzdem nicht gezahlt wird. Erst nach Einlieferung in die JVA geht es dann plötzlich das der Gesamtbetrag durch die Familie zusammengesucht wird.

1
@Artus01

Jup... und die StA ist ziemlich pissig, wenn die Raten nicht bezahlt werden, da gibts meistens dann kein Nachsehen mehr...

0

In dem Beschluss müsste eine Zahlungsfrist festgehalten sein. Bis dahin solltest du dich drum gekümmert haben.

Anruf bei Gerichtskasse und nach dem Kassenzeichen und der Bankverbindung fragen, falls diese in dem Beschluss nicht enthalten sein sollten.

ich wurde zu einer 200 € geldstrafe verurteilt wegen diebstahl

ist das gerecht, obwohl ich schüler bin und kein einkommen habe? außerdem bin ich 19 und es war meine erste tat. ich habe sahen im wert von 100€ gestohlen. warum kriege ich keine sozialstunden?

...zur Frage

Wann wird mein Eintrag im Führungszeugnis gelöscht?

Also wurde zu 1 Jahr Freiheitsstrafe verurteilt was aber zu 3 Jahren Bewährung ausgesetzt wurde. Plus 2000€ Geldstrafe. Wie lange steht sowas in meinem Führungszeugnis? Hatte vorher keine anderen Einträge und wurde aber über Erwachsenen Strafrecht verurteilt.

...zur Frage

Weiss jemand über DNA Proben Bescheid?

Mir wurde vor 10 Jahren eine DNA Probe entnommen. Ich musste später vor Gericht u wurde zu einer Geldstrafe verurteilt. Gilt, soviel ich weiss, nicht als vorbestraft. Ich würde nun gern wissen, ob diese DNA Probe gespeichert bleibt oder gelöscht wurde (wird ). Da ich ja als nicht vorbestraft gelte. Danke

...zur Frage

Steht meine Strafe im Führungszeugnis?

Hallo,

ich habe mal eine Frage. Und zwar wurde ich von einem Gericht zu 100 Tagessätzen Geldstrafe verurteilt. Die Höhe der 100 Tagessätze setzt sich aber aus mehreren kleineren Delikten zusammen.

Meine Frage is - teht das jetzt im Führungszeugnis?

Danke

...zur Frage

gerichts strafe

wenn jemand von gericht zur einer geldstrafe verurteilt wird und der jenige zahlt nicht,was passiert weiter

...zur Frage

Gerichtsurteil:Sozialstunden

Ich habe da mal eine Frage! muß man die Sozialstunden gleich machen oder bekommmt man noch post vom Gericht.  Bin vom Gericht zu 100 Sozialstunden verurteilt worden aber keiner hat gesagt wie und wann man sie machen muß.
...zur Frage

Was möchtest Du wissen?