Ich habe demnächst meine mündliche Prüfung in Deutsch und soll etwas über die neue Deutsche Rechtschreibung und Grammatik sagen kann mir da wer helfen?

5 Antworten

Wenn du selbst formulieren darfst und nicht nach irgendwelchen Sachen gefragt wirst, kannst du  ja mit etwas nach eigener Auswahl beginnen. Vermutlich werden dann doch noch Fragen kommen.

Als erstes kannst du hervorheben, dass es die Absicht der Reform gewesen ist, bestimmte Ungereimtheiten aus der Orthografie zu beseitigen. Zum Beispiel schrieb man Schiffahrt früher mit zwei f, Sauerstoffflasche aber schon immer mit dreien; das hat man logischer gemacht, indem man jetzt immer die Anzahl der f schreibt, die aus den Wörtern kommen, nämlich drei.

Weiterhin kannst du anmerken, wie merkwürdig die Anhänger der alten Rechtschreibung argumentieren. Im "übrigen" hat man früher kleingeschrieben. Das ist durch die Reform geändert worden, denn schließlich steckt ja im "im" eigentlich "in dem", also ein Artikel, und nach diesem schreibt man groß. Ich habe auch schon Anhänger der alten Rechtschreibung erwischt, die im Übrigen wie selbstverständlich großgeschrieben haben, weil sie das auch nicht mehr wussten.
So etwas könnte dir ja auch passiert sein.
Das könntest du erzählen! Wer wollte es prüfen? 
Eben schrieb ich noch "wussten". Früher schrieb man es "wußten", und eigentlich wusste niemand, warum "muß" und "Gruß" mit "ß" geschrieben werden sollten, obwohl sie sich ganz anders anhören. Heute ist es geklärt: mit kurzem Vokal davor schreibt man grundsätzlich "ss".

An dieser Stelle lasse ich immer einfließen, dass da noch einige Reformen mehr am Platze gewesen wären. Ich weiß aber nicht, ob du dich traust.
Eine davon wäre die Abschaffung des "ei" gewesen, weil es sich einfach anders anhört als "ai". Auch hätte man (in diesem Fall etwas Gutes) aus dem Englischen übernehmen können, nämlich die Aussprache des "z" wie in sagen. Auch andere Sprachen können mit einem ts leben, weil dann ja sofort gefragt wird, wie man zagen schreiben sollte (tsagen natürlich). Den Geburtstag schreiben wir ja auch mit "ts" und nicht Geburztag.

Noch mehr Tipps gefällig? Dann müsstest du nur mit mir in Kontakt treten.
(Kompliment oder so.)

Am besten immer locker bleiben , die Prüfer anschauen. Nicht zu weit hinten an der Wand stehen & am besten Viel Material (Bilder etc) mitbringen. Spicker vermeiden ! Achtung: Du darfst die Zahlen von den Spickern ablesen! Viel Glück

Wie sollen wir dir da denn helfen?

Such dir im Internet ein paar Regeln zu der neuen Rechtschreibung und Gramattik heraus und erfinde dazu ein eigenes Beispiel, wenn du die Klasse noch ein bisschen mit einbringen willst kannst du dir noch ein bis zwei Übungen raussuchen die die Klasse dann lösen muss.


Wollte nur ein paar tipps haben wie ich es am besten rüber bringen kann und in der mündlichen Prüfung kann ich die klasse nicht mit einbringen da nur 2 Prüfer und ich in dem Raum sind.

0

Okay ja dann ist es schwer...ich nehme an dass du schon einige Präsentationen gehalten hast, also würd ich es einfach wie gewohnt gestalten und locker bleiben (;

0

Was möchtest Du wissen?