Ich habe das thema: ,,Klima in der Wüste'' , im Fach Physik. Wie soll ich das Klima in der Wüste physikalisch erklären?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Die Wüste ist ein Trockengebiet. Es fehlt das klimarelevante Wasser, daher ist es tagsüber sehr heiß und nachts kühlt es sehr stark ab.

Bei genauer Beobachtung kann man auch die Zeit Verschiebung zwischen maximaler Einstrahlung und Temperatur in Bodennähe beobachten. Die maximale Einstrahlung liegt vor wenn die Sonne im Zenit, also 12 Uhr Ortszeit, steht, Die maximale Bodentemperatur aber misst man erst 14 Uhr Ortszeit

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Einfacher geht es ja kaum. Nehmen wir eine Sand Wüste. Dort gibt es Luft und Sand. Am Tag ist es warm / heiß in der Nacht ist es Kalt. Nun musst du nur wissen warum das so ist. Kleiner Tipp „Wärmekapazität“.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von AngelOfDeath111
03.06.2016, 21:51

das ist doch zu wenig für eine präsentation?

0

Wüsten sind Gegenden , in denen es kaum oder gar nicht regnet ,dieser Effekt wird oft von Gebirgen hervorgerufen , weil die Wolken , um über die Berge zu aufsteigen müssen , dabei gewinnt die Wolke Höhenenergie und muss deswegen Masse verlieren , in diesem Fall fällt Regen und dieser Vorgang wiederholt sich in Gebieten öfters , sodass kein Regen mehr in die Regionen hinter dem Gebirge kommt oder der Berg ist so hoch , dass die Wolken generell an der Küsten- oder Seeseite zu Wasser kondensieren. Sorry für mögliche Rechtschreibfehler , Wortfehler und dafür ,dass Ich sehr viele Kommas gesetzt habe.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?