Ich habe das Reserverad aus meinem Auto ausgeladen. Dabei das Rad weggerollt und hat einen Schaden verursacht. Wer ist zuständig Kfz- oder Haftpflichtvers.?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hallo Lumpagrott,

das ein Fall für die Kfz-Haftpflicht deines Autos. Wenn du sie in Anspruch nimmst, steigt leider deine SF-Klasse und damit auch der Beitrag:( 

Die Mitarbeiter deiner Versicherung können hochrechnen, bis zu welchem Betrag sich ein "Rückkauf" lohnt.

Tipp: In neueren Privaten Haftpflichtversicherungen sind "Be- und Entladeschäden" oft inklusive. Die Entschädigung ist meist begrenzt (bei uns auf 2.500 Euro pro Fall). Frag mal bei deinem Anbieter nach, vielleicht hast du ja Glück.

Ich drücke dir die Daumen:)

Sommerliche Grüße aus Köln

Lydia vom DEVK-Team

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zuständig ist die KFZ-Haftpflichtversicherung, denn der Schaden ist beim Gebrauch des KFZ entstanden. Zum Gebrauch zählt nämlich auch das Be- und Entladen.

Das bedeutet aber auch, dass du zurückgestuft wirst, falls du keinen zusätzlichen Rabattschutz eingeschlossen hast.

Die Privathaftpflicht zahlt aufgrund der "Benzinklausel" hier nicht, da dort Schäden in Zusammenhang mit dem Gebrauch des KFZ ausgeschlossen sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

... alle angerichteten Schäden, die durch das Fahrzeug angerichtet werden, sind über die KH zu ordnen, so lese ich die Spielregeln.

Was sagt denn Dein "Berater" dazu, der sollte sich doch auskennen und kann ggf. auch nachfragen, oder übersehe ich etwas?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist richtig, dass dies im Grunde ein Fall für die Kfz-Haftpflicht ist.

Ich würde den Schaden dennoch zunächst wahrheitsgemäß bei der privaten Haftpflicht melden, denn sollte diese doch eintreten, dann ersparst Du Dir die Nachteile aus der Rückstufung der SF-Klasse. Habe auch im beruflichen Umfeld schon erlebt, dass ein Schadensachbearbeiter einen ähnlichen Fall über die PHV bezahlt hat.

Im anderen Fall kannst Du dann immer noch die Kfz-Haftplicht einschalten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das kommt auf die genaueren Umstände drauf an.

Im Falle einer Fahrzeugpanne wenn Du während der Fahrt liegen bleibst und das Rad wechseln wolltest um damit weiter fahren zu können, wird die Kfz-Haftpflichtversicherung den Schaden regulieren.

Wenn dir zu Hause auf der Couch einfällt, dass Du das Reserverad in den Keller bringen wolltest, Du zum Auto gehst das Rad rausholst und dir dabei das Malheur passierte, dann die Privathaftpflichtversicherung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Apolon
31.08.2016, 10:57

Wenn dir zu Hause auf der Couch einfällt, dass Du das Reserverad in den Keller bringen wolltest, Du zum Auto gehst das Rad rausholst und dir dabei das Malheur passierte, dann die Privathaftpflichtversicherung.

Nein - auch hier zahlt nur die Kfz-Haftpflichtversicherung.

Was anderes wäre es, wenn er z.B. einen Limonaden-Kasten aus dem Auto holen würde, denn dann handelt es sich um kein Ersatzteil des Fahrzeugs.

1

Die Sachlage ist eindeutig - Kfz-Haftpflichtversicherung, denn das Reserverad ist Teil des Fahrzeugs.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?